Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
S&P 500: Saisonalität und Risikoaversion sprechen für eine größere Korrektur

S&P 500: Saisonalität und Risikoaversion sprechen für eine größere Korrektur

2018-06-18 10:53:00
David Iusow, Analyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG Markets taxiert den S&P 500 Index Future vorbörslich auf 2.764 Punkte. Damit wurde am Montagmorgen auf Tageskerzenbasis bereits ein Minus von 0,42 % verzeichnet.

Charttechnik

Der breit gefasste S&P 500 Index hat in der vergangenen Woche einen relevanten technischen Widerstand erreicht. Dieser wird durch die obere Trendkanallinie als auch durch die Hochs aus den Monaten Februar und März dargestellt. Auf Tageskerzenbasis könnte es nun in Richtung sekundäre Aufwärtstrendlinie gehen. Diese verläuft in etwa bei 2.755 Punkten. Sofern die Trendlinie nicht unterschritten wird, dürfte der Trend weiterhin voll intakt sein und ein erneuter Angriff auf die Widerstandszone bei 2.800 Punkten wahrscheinlich. Bricht der Index allerding in den nächsten Tagen unter die Trendlinie, wäre es das erste charttechnische Signal für eine größere Korrektur.

Welche Faktoren könnten den S&P 500 im dritten Quartal beeinflußen? Erfahren Sie es bald in unserer exklusiven Aktien-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

S&P 500 Chart auf Tagesbasis

S&P 500 Chart Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus

Er hat es wieder getan

Die zunehmende Schwäche am Aktienmarkt spricht für eine sich wieder erhöhende Risikoaversion. US Präsident Donald Trump hat weitere Tarife auf chinesische Produkte verhängt. Dieses Risiko wurde zuletzt durch die Bereitschaft seitens der chinesischen Regierung, US Importe zu erhöhen, gedämpft. Doch die Zugeständnisse haben dem US Präsidenten anscheinend nicht gereicht. China und auch andere Länder, wie etwa Kanada, haben nun ihrerseits Handelsrestriktionen gegenüber US Importe angekündigt. So hat China bereits gegen Ende der vergangenen Woche höhere Zölle auf Ölimporte aus den USA bekannt gegeben, weshalb der Ölpreis (WTI) erneut dynamisch eingebrochen war. Zu Erinnerung: Die letzten Handelsbilanzdaten aus China zeigten bereits, dass das Land erstmals seit langem weniger Öl importierte.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Wirkt die Saisonalität unterstützend?

Auf der Saisonalitäten-Front dürfte es in den nächsten ein bis zwei Wochen ebenfalls wenig Unterstützung geben. Der Monat Juni gehört zu den schwächsten Monaten eines Jahres. Innerhalb des Monats tendierte der S&P 500 Index im Durchschnitt und auf Tagesschlusskursbasis, in der ersten Woche zur Stabilität, in den folgenden zwei Wochen jedoch deutlich zur Schwäche. Zudem kommt, dass seit dem Jahr 1970 das Juni-Tief in jedem Fall unter oder zumindest auf der Höhe des Mai-Tiefs lag. Sollte sich das auch in diesem Jahr so ergeben, dürfte die aktuelle Korrektur mindestens bis 2.705 Punkte fortsetzen und der Einbruch unter die oben genannte sekundäre Aufwärtstrendlinie wäre nicht unwahrscheinlich. Erst in den letzten Handelstagen neigte der Index im Monat Juni wieder zur Stabilität. Hier spielt eventuell das Ende des ersten Halbjahres eine größere Rolle als Einflussfaktor.

Wie könnte sich der S&P 500 Index in den nächsten Monaten entwickeln und warum? Wenn Sie sich das fragen, könnte Ihnen unsere kostenlose Aktien Prognose eventuell etwas mehr Überblick verschaffen.

Was sagt das IG Sentiment?

  • IG Trader waren am 15. Juni mit einer Short-To-Long Ratio von 1,85 % im S&P 500 Index positioniert.
  • Damit sind die Retail-Trader bereits seit Anfang Mai nettoshort. Der Kurs hat sich seitdem um 3,65 % nach oben bewegt.
  • Die Summe der Nettolong-Position ist seit Donnerstag um 0,2 % gestiegen und um 6,3 % gegenüber der Vorwoche gefallen.
  • Die Summer der Nettoshort-Position ist seit Donnerstag um 5,7 % gefallen und um 1,2 % gegenüber der Vorwoche gestiegen.
  • Die Positionierung der Trader ist weniger nettoshort im Vergleich zum Vortag und nur leicht mehr nettoshort im Vergleich zur Vorwoche. Die Positionierung deutet auf eine kurzfristig betrachtet unklare Richtung hin.

S&P 500 Sentiment

S&P 500 Sentiment

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Aktien-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IGSentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.