Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den US Dollar auf 109,463 japanische Yen. Damit hat das Währungspaar USDJPY auf Tageskerzenbasis leicht um 0,26 % verloren, auf Wochenbasis steht der Kurs nahezu unverädert.

Risikoaversion steigt

Der japanische Yen gewann in den letzten beiden Tagen gegen den Greenback wieder an Wert. Hauptsächlicher Grund dafür könnten die sich erneut erhöhten politischen Risiken sein. Darauf deutet neben dem schwachen Aktienmarkt auch der Fakt, dass der Yen, trotz eines unter den Erwartungen ausgefallenen BIP Wachstums in Japan an Stärke gewonnen hat. In der Nacht zu Freitag veröffentlichte Japan die erste Revision des BIP-Wachstums per erstes Quartal 2018. Während man auf Jahresbasis eine Revision auf einen Rückgang von 0,4 % von zuvor 0,6 % erwartet hatte, blieb der Rückgang auch nach der Revision bei 0,6 %.

Welche Faktoren könnten den USDJPY im zweiten Quartal beeinflussen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven USDJPY-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Kurzfristig angeschlagen

Der US Dollar gewinnt hingegen wieder deutlich gegen den Euro. In der nächsten Woche kommt neben der FED und der EZB auch die Bank of Japan zum Zuge. Sollte sich das politische Risiko wieder verringern, könnte das Währungspaar USDJPY wieder Zugewinne verzeichnen. Charttechnisch betrachtet und auf Vier-Stunden-Basis sieht es nach einem mustergültigen Ausbruch aus dem kurzfristigen Aufwärtstrend aus.

USD/JPY Chart auf Vier-Stunden-Basis

USDJPY Chart

Quelle: IG Handelsplattform

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Trendlinie auf Tageskerzenbasis als Einstiegsniveau für einen Long-Trade?

In Anbetracht der Tatsache, dass der Yen möglicherweise aufgrund der erhöhten Risikoaversion gegen den Greenback gewinnt, könnte das Abwärtspotential für das Währungspaar aus der fundamentalen Betrachtung heraus begrenzt sein, sofern sich das Risiko in den kommenden Tagen bis Wochen wieder verringert. Sollte man aus diesem Grund lieber die Long-Seite favorisieren, würde sich die sekundäre Trendlinie auf Tageskerzenbasis als möglicher Signalgeber bei Durchbruch nach oben anbieten, mit einem kurzfristigen Kursziel im Bereich der horizontalen Widerstandszone, siehe Chart unten.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

USDJPY Chart auf Tagesbasis

USDJPY Chart

Quelle: IG Handelsplattform

Gehört das Währungspaar USDJPY zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.