Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG den Euro-Kurs auf 1,15893 US Dollar. Damit hat der Euro sich am Mittwochvormittag um ca. 0,4 % im Vergleich zum Vortagesschlusskurs erholen können.

Der EUR USD Kurs erreichte am Dienstag ein neues Tief und notierte damit nahe einer durchaus relevanten Unterstützungszone, siehe auch den Beitrag „EUR/USD Kurs steuert die nächste wichtige Unterstützungszone an“

Einzelhandelsumsätze beenden Trend mit Rückgängen

Am heutigen Vormittag erholt sich das Währungspaar EUR/USD auf Vier-Stunden-Basis nachdem die Daten zu den deutschen Einzelhandelsumsätzen auf MoM Basis über den Erwartungen ausgefallen sind. Umsätze stiegen per April um 2,3 % nach einem Rückgang von 0,4 % im Vormonat. Erwartet wurde ein Anstieg von 0,5 %. Damit haben die Daten den Trend mit vier Monate infolge rückläufigen Umsätzen beendet, was Marktteilnehmer honorieren dürften.

Welche Faktoren könnten den EURUSD im zweiten Quartal beeinflußen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven EURUSD-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Deutsche Einzelhandelsumsätze

Quelle: DailyFX Research

Arbeitslosenquote und Inflationsdaten aus einzelnen Bundesländern fallen positiv aus

Ebenso positiv fielen die Daten zum Arbeitsmarkt sowie der Inflation in den einzelnen Bundesländern aus. Die deutsche Arbeitslosenquote fiel von 5,3 % im April auf 5,2 % im Mai bei einer Erwartung von 5,3 %. Die Arbeitslosenanzahl fiel um 11.000 nach revidiert 8.000 im Vormonat bei einer Erwartung von 10.000. Die Inflation für Deutschland wird erst um 14:00 Uhr veröffentlicht, allerdings zeigten die Daten für die großen Bundesländer NRW, Bayern und Brandenburg Preise an, die über Erwartungen angestiegen sind, was indikativ für die gesamte deutsche Inflation sein könnte.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Technische Widerstände bei 1,1620 und 1,1750 US Dollar im Fokus

Charttechnisch betrachtet, könnte sich die Erholung nun in Richtung der sekundären Abwärtstrendlinie fortsetzen. Der Kursbereich bei 1,1620 US Dollar je Euro bietet im Moment noch einen technischen Widerstand. Die Abwärtstrendlinie verläuft bei 1,1700 US Dollar und läuft mit dem zuvor unterschrittenen 38,2 % Fibonacci-Retracement in etwa bei 1,1750 US Dollar zusammen. Kurse über 1,1750 US Dollar dürften den aktuellen Abwärtstrend erstmals infrage stellen.

EUR/USD Chart auf Vier-Stunden-Basis

EUR/USD Chart auf Vierstundenbasis

Quelle. IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der EURUSD-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.