Verpassen Sie keinen Artikel von Christian Henke

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Christian Henke abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) - Die schwierigen Handelsgespräche zwischen den USA und China, mögliche Einfuhrzölle auf europäische Automobile, die eurokritische Regierung in Italien und die Sorge vor einer neuen Eurokrise schlagen momentan hohe Wellen. Zurzeit zeigt sich der deutsche Leitindex recht wacker. Die psychologische Marke bei 13.000 Punkten bleibt auch weiterhin ein Thema.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Heute dürfte der DAX freundlich in die Woche starten. Zur Stunde sehen wir das heimische Börsenbarometer bei 12.964 Punkten, rund 0,2% über dem Schlusskurs der Vorwoche.

Termine der Woche

In der kommenden Woche steht in den USA und hierzulande der Arbeitsmarkt im Fokus. In Deutschland wird die Zahl der Erwerbslosen und jenseits des Atlantiks der Beschäftigungszuwachs außerhalb der Landwirtschaft (Non-Farm Payrolls) veröffentlicht. Aber auch die Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe in China, Großbritannien und den Vereinigten Staaten könnten von Interesse sein.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell im DAX ist? Klicken Sie hier um das IG Sentiment kostenfrei zu erhalten.

Charttechnik

Die waagerechte Trendlinie bei 12.860 Punkten, die auch im Tageschart als Unterstützung vorkommt, musste sich in der vergangenen Woche einem Test unterziehen. Dieser wurde mit Bravour bestanden. Der wieder steigende einfache 40-Wochen-Durchschnittbei aktuell 12.757 Zählern musste dagegen nicht ins Kursgeschehen eingreifen.

Nach der Verteidigung der Trendgeraden bei 12.860 Punkten könnte nun erneut die psychologische Marke bei 13.000 Zählern ins Visier genommen werden. Darüber wartet dann das Rekordhoch bei 13.600 Punkten von Ende Januar dieses Jahres.

DAX auf Wochenbasis

DAX 30: Geopolitische Risiken nehmen wieder zu

Quelle: IG Handelsplattform