Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG Markets taxiert den kanadischen Dollar aktuell auf 84,173 japanische Yen. Damit hat das Währungspaar in der vergangenen Woche um ca. 3 % an Wert veloren.

Reversal-Trade denkbar?

Die kürzlich vorgestellte Trading-Idee im CAD/JPY Währungspaar ist leider nicht aufgegangen. Wie bereits in der vergangenen Woche berichtet, hat das Devisenpaar auf Tagesschlusskursbasis die Long-Order nicht triggern können. Es übertraf zwar kurzfristig die angepeilte Kurszone bei 87 Yen je CAD, fiel aber am selben Tag noch wieder zurück und unterschritt infolgedessen den sekundären Aufwärtstrend. Aktuell notiert das Pair leicht unterhalb des gleitenden 100-Tagedurchschnitts. Damit könnte sich eine neue Trading-Idee eröffnen, dieses Mal jedoch in Richtung Short.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

CAD JPY Chart auf Tagesbasis

CAD JPY Chart auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Auch auf Wochenbasis wurde der gleitende Durchschnitt bereits unterschritten

Auch auf Wochenbasis sieht es für den Short-Trade und aus rein nach charttechnischen Aspekten gar nicht mal so schlecht aus. Auf Wochenbasis wurde der 200-Wochendurchschnitt ebenfalls unterschritten, wie der Chart unten deutlich macht. Wie für gewöhnlich würde ich für den Trade den Schlusskurs auf Tagesbasis unterhalb des 100-Tagedurchschnitts beachten.

CAD/JPY Chart auf Wochenbasis

CAD JPY Chart auf Wochenbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der CAD-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Fundamentale Trends ändern sich

Neben der Charttechnik könnten sich die fundamentalen Trends nun ebenfalls geändert haben. Der kanadische Dollar bleibt nach den zuletzt eher enttäuschenden Konjunkturdaten, die auf einen dovishen Zinspfad der Bank of Canada hindeuten, belastet. Die Wahrscheinlichkeit für den nächsten Zinsschritt fiel nach der Veröffentlichung der Einzelhandelsumsätze sowie der Inflationsdaten auf 25 %, dabei lag diese bereits vorher schon bei niedrigen 35 %. Der nunstark korrigierende Ölpreis dürfte als fundamentaler Unterstützungsfaktor ebenfalls spätestens seit letzter Woche wegfallen.

Zinsunterschied bleibt dennoch bestehen

Auf der japanischen Seite spricht ein schwacher Ölpreis für positive Erwartungen, die Konjunkturdaten sendeten zuletzt allerdings eher gemischte Signale aus. In dieser Woche werden die Einzelhandelsumsätze sowie der Arbeitsmarkt im Fokus behalten werden. Auch charttechnisch kann sich der Yen gegen den Greenback zuletzt wieder behaupten. Für einen kurz- bis mittelfristigen Short-Trade stünden hier die Ampeln daher aus meiner Sicht auf grün. Dennoch sollte man dabei nicht außer Acht lassen, dass das Zinsniveau in Japan weiterhin unterhalb des aus Kanada bleibt. Von einem längerfristigen Abwärtstrend im Währungspaar CAD/JPY würde ich also ebenfalls nicht ausgehen, es sei denn das Risiko NAFTA spitzt sich so dermaßen zu, dass Marktteilnehmer dies mit starken Verkäufen des kanadischen Dollar abstrafen.

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Take Profit und Stopp Loss

  • Einstieg bei Tagesschlusskurs unterhalb von 84,25 Yen je CAD
  • Take Profit bei 82,73 Yen je CAD
  • Stop Loss 84,80 Yen je CAD (CRV = 2,76)

Wollten Sie schon immer wissen, wie man das Trading im Forex mit News umsetzt? Laden Sie unseren Einsteigerleitfaden zum Forex-News Trading kostenlos herunter und bilden Sie sich weiter.