Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Die Notenbank reagierte damit auf den signifikanten Preisverfall der Lira im Monat Mai. In der Spitze betrug die Abwertung der Lira im Mai gegenüber dem Euro rund 18 %. Die Intervention der Notenbank könnte nun die Talfahrt der türkischen Landeswährung stoppen und eine Trendumkehr einleiten.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfrei herunterladen.

Zur Stunde wird der Euro zur Lira vom Brokerhaus IG auf 5,3582 Lira taxiert. Damit liegt das Devisenpaar rund 6,3 Prozent tiefer als am Vortag. Die unerwartete Leitzinserhöhung zeigte eine direkte Wirkung auf den EUR/TRY Kursverlauf. Binnen 35 Minuten gab der Euro rund 6 Prozent nach.

EUR-TRY auf 5 Minutenbasis

EUR/TRY: Türkische Lira profitierte von der unerwarteten Entscheidung der Notenbank

Quelle: IG Handelsplattform

Wichtige Ereignisse wie z.B. Leitzinsentscheidungen können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zu einer hohen Schwankungsintensität führen die mithilfe von News-Trading Strategien ausgenutzt werden kann. Lernen Sie in unserem kostenfreien Anfängerleitfaden fürs News-Trading, wie Sie erfolgreich News-Trading meistern können.

Euro-Lira: Sell in May and go away?

Der alten Börsenweisheit nach, die statistisch gesehenkeine vielversprechende Performance anbietet, konnte sich in diesem Monat im EUR/TRY sich sehen lassen. Die türkische Lira hat trotz der Intervention der Zentralbank in diesem Monat rund 10 % eingebüßt. Dies verdeutlicht nochmal die Dringlichkeit des geldpolitischen Eingriffs.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

50-%-Fibonacci-Retracement steht auf der Kippe

Die Beschleunigung des Trendverlaufs konnte vor drei Handelstagen mit dem Durchbruch an der Trendoberseite bei 5,33 TRY bestätigt werden. Die rasche Übernahme des hier zusammenfallenden 50-%-Retracements und der horizontalen Widerstandslinie führte zu einen weiteren Anstieg des Euros. Nun könnte durch den Eingriff der Notenbank die türkische Lira beflügelt werden. Aktuell bemühen sich die Bären um die Übernahme der 5,33TRY. Gelingt dies, könnte es zu weiteren Abverkäufen kommen. Hierfür müsste der EURTRY die Handelswoche zumindest mit einem Schlusskurs unterhalb der genannten Chartmarke bei 5.33 TRY verlassen.

EUR/TRY Chart auf Tagesbasis

EUR/TRY: Türkische Lira profitierte von der unerwarteten Entscheidung der Notenbank

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Forex-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.