Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Zur Stunde taxiert der Broker IG Markets den EURUSD-Kurs auf 1,17855 US-Dollar je Euro. Damit hat das Währungspaar in dieser Woche ein neues Tief erreicht, erholt sich aber leicht im Anschluss.

Euro erreicht gegen den US-Dollar eine wichtige Unterstützungszone

Der EUR USD Kurs erreichte am Montag ein neues Tief innerhalb des sekundären Abwärtstrends bei 1,17165 US-Dollar je Euro. Ebenfalls in diesem Kursbereich befindet sich eine horizontale Unterstützungszone. Sowohl das 38,2 Fibonacci-Retracement als auch einige Tiefs aus dem vergangenen Jahr laufen dort zusammen, siehe Chart auf Tageskerzenbasis unten.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

EUR/USD Chart auf Tagesbasis

EUR/USD Chart auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wollten Sie schon immer wissen, wie man das Trading im Forex mit News umsetzt? Laden Sie unseren Einsteigerleitfaden zum Forex-News Trading kostenlos herunter und bilden Sie sich weiter.

Italien-Risiko leicht geringer

Das politisch bedingte Italien-Risiko hat sich in dieser Woche, nach dem Vorschlag eines Premierministers durch die beiden koalierenden Parteien etwas verringert, was man an den italienischen Anleiherenditen und Aktien erkennen konnte. Das dürfte, neben dem rein charttechnischen Aspekt, ebenfalls zu der Erholung im Euro beigetragen haben. Ob sich dadurch aber der fundamental und geldpolitisch bedingte Trend im Euro vs. USD Kursändert, ist zum gegebenen Zeitpunkt fraglich.

Bleibt der EUR USD Kurs eine der Top- Tradingmöglichkeiten in 2018? Unsere Analysten haben für Sie einige dieser Möglichkeiten zusammengetragen. Sie können Sie kostenfrei herunterladen.

Erholung bis 1,1980 US-Dollar je Euro?

Auch charttechnisch betrachtet, könnte die aktuelle Erholungsphase erst bei Kursen oberhalb 1,1850 US-Dollar je Euro ernste Anzeichen einer konkreten Erholung aussenden. In diesem Bereich verläuft die Korrekturtrendlinie. Sollte hier tatsächlich ein technischer Ausbruch erfolgen, dann wären Kurse von über 1,1950 US-Dollar je Euro denkbar. Die nächste relevante Widerstandszone könnte in diesem Fall durch die zuletzt bereits unterschrittene sekundäre Trendkanallinie repräsentiert werden, siehe Chart oben eingekreiste Fläche.

Welche Faktoren könnten den EURUSD im zweiten Quartal beeinflußen? Erfahren Sie es in unserer exklusiven EURUSD-Prognose, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Konjunkturdaten im Fokus

Impulse für den Euro Dollar Kurs könnten in dieser Woche zum einen von Seiten der FOMC und EZB-Sitzungsprotokolle kommen aber auch von Seiten einiger Konjunkturdaten.

Mittwoch:

  • Deutschland/EU/USA Einkaufsmanagerindizes
  • USA Verkäufe neuer Häuser
  • FOMC-Protokoll

Donnerstag:

  • Deutschland BIP-Wachstum (Q1) / GFK Konsumklima
  • US Verkäufe bestehender Häuser
  • EZB-Sitzungsprotokoll / EZB Praet Rede

Freitag:

  • Deutschland IFO- Geschäftsklimaindex /EZB Coeurè Rede
  • USA Auftragseingang langlebige Güter / FED-Präsident Jerome Powell Rede

Wie sieht die Stimmung der EURUSD-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.