Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von Daily FX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Beim Broker IG Markets wird der US-Dollar auf aktuell 110,237 japanische Yen taxiert. Auf Tageskerzenbasis hat das Währungspaar USDJPY nun ebenfalls den wichtigen Widerstand überschritten.

Zweiter Ausbruch bestätigt den ersten

Das Devisenpaar USDJPY hat sich seit Anfang April stabil nach oben bewegt. In der Analyse vom Vortag ging ich auf die interessante charttechnische Ausgangslage in dem Währungspaar ein. Zum einen überschritt es auf Wochenkerzenbasis den 100-Wochen-Durchschnitt, zum anderen erreichte es auf Tageskerzenbasis den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt. Am heutigen Morgen überschritt das Währungspaar nun auch den 200-Tage-Durchschnitt und bestätigte damit den Ausbruch auf Wochenkerzenbasis. Das kurzfristige Long-Ziel könnte nun damit zunächst zwischen 110,70-111 japanische Yen je US-Dollar liegen. Darüber hinaus wäre der Weg in Richtung sekundäre Trendlinie bei ca. 112 Yen je US-Dollar so gut wie frei.

Gehört der japanische Yen zu den Top-Handelsmöglichkeiten im Jahr 2018? Laden Sie sich die Prognose kostenfrei herunter.

USD-JPY Tagesbasis

USD-JPY Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Drei mögliche Gründe

Drei hauptsächliche Gründe gibt es für die aufkommende Schwäche im japanischen Yen gegen den Greenback in dieser Woche. Zum einen hat der US-Dollar am Dienstag, im Anschluss an die überwiegend positiven Daten aus den USA wieder an Stärke gewonnen. Geholfen dabei hat mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls die Rendite für 10-jährige Anleihen. Diese stieg erneut über die psychologisch relevante Widerstandszone von 3,0 % und verbleibt bis dato darüber. Das wiederum hat über den sogenannten Carry-Trade Auswirkungen auf den japanischen Yen. Steigen die Renditen in der USA sorgt der Carry-Trade dafür, dass mehr Kapital aus Japan in die USA umgeschichtet wird. Dieser Zusammenhang bestand im Rahmen der US QE-Programme noch für Aktienmärkte, mittlerweile hat sich der Carry-Trade mehr zum Anleihemarkt verlagert.

Mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare, die täglich stattfinden, können sie sich zeitnah zu aktuellen Chancen und Gegebenheiten an den Märkten informieren sowie neue Skills für die Entwicklung ihrer eigenen Strategien aneignen.

BIP-Wachstum fällt vorläufig unter bereits verhaltenen Erwartungen aus

Der nächste Grund könnten die durchaus negativ ausgefallenen Konjunkturdaten sein, genaugenommen die Daten für das BIP-Wachstum für das erste Quartal 2018. Die Erwartungen waren ohnehin nicht sehr hochgesteckt. Für das erste Quartal rechnete der Konsens im Vergleich zum Vorquartal mit einer Stagnation, also einem Anstieg von 0,0 % sowie im Vergleich zum Vorjahr gar einem Rückgang um 0,2 %. Damit wäre die acht Quartale in Folge andauernde Expansion der japanischen Wirtschaft erstmals beendet. Die Daten fielen allerdings trotz der bereits verhaltenen Erwartungen nochmals schlechter aus. Im Vergleich zum Vorquartal wies das BIP vorläufig einen Rückgang um 0,1 % auf, gegenüber dem Vorjahr lag der Rückgang annualisiert bei 0,6 %.

Japan BIP (annualisiert)

Japan BIP annualisiert

Quelle: DailyFX Research

Wie sieht die Stimmung der USDJPY-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.