Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Zur Stunde wird der NZD zum AUD vom Brokerhaus IG Markets auf 0,9260 AUD taxiert. Damit liegt der Kurs rund 1,10 Prozent tiefer als am Vortag. Die neuseeländische Notenbank beließ den Leitzins unverändert bei 1,75 Prozent. Die Bären konnten gestern nach der Veröffentlichung der Leitzinsentscheidung der RBNZ, die Verluste weiter ausbauen und weitere Marken in Bedrängnis bringen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

RBNZ – Sitzung brachte bärische Impulse für den NZD

Der neue Notenbank Gouverneur Adrian Orr hat keine Zeit damit verschwendet und seinen eigenen Stempel statuiert. Indem er bei seiner ersten großen Zinsankündigung betont, dass das Risiko gleich groß ist, dass der nächste Zinsschritt nach oben oder nach unten gehen könnte. Marktteilnehmer interpretierten dies eher als ein dovishes Statement statt hawkish. Unmittelbar nach der Veröffentlichung der Cash-Rate (Leitzinsen) um 23:00 Uhr (MESZ) konnte ein signifikanter Abverkauf beobachtet werden. Das Devisenpaar verlor innerhalb einer Stunde rund 0,60 Prozentpunkte an Wert.

NZD-AUD (1H) Kursreaktion zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Leitzinsen

NZD/AUD Analyse: Forexpaar steht unter bärischen Beschuss

Quelle: IG Handelsplattform

Wichtige Ereignisse wie z.B. Leitzinsentscheidungen können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zu einer hohen Schwankungsintensität führen die mithilfe von News-Trading Strategien ausgenutzt werden kann. Lernen Sie in unserem kostenfreien Anfängerleitfaden fürs News-Trading, wie Sie erfolgreich News-Trading meistern können.

Bären testen aktuell Unterstützung

Vor der Bekanntgabe verlief es verhältnismäßig ruhig ab. Die Bullen konnten in den vergangenen 14 Handelstagen nicht den 50-Tage-exponentiellen Durschnitt überwinden und verharrten in einer kurzfristigen Seitwärtsphase. Unmittelbar nach der Bekanntgabe der RBNZ-Leitzinssatzentscheidung konnte beobachtet werden, dass zum einen der Pivotpunkt auf Wochenbasis bei 0,9327 AUD und zum andern direkt im Anschluss das untere Keltner-Band bei 0,9310 AUD abgegeben worden ist. Die Bären wurden womöglich von dem RBNZ-Statement beflügelt und setzen die Reise gen Süden fort. Derzeit wird eine bedeutende Wochenunterstützung bei 0,9250 AUD getestet. Die Chancen stehen gut für die Bären, sodass eine Übernahme dieser Marke im heutigen Handelsverlauf durchaus möglich ist.

RSI und MACD stehen auf Rot

Die Trendfolgeindikatoren RSI und MACD zeigen beide aktuell eine bärische Situation an. Der Relative-Stärke-Index testet aktuell die überverkaufte Zone und könnte im weiteren Verlauf heute durchaus eine Übernahme erzwingen. Der MACD bestätigt die bärische Tendenz im RSI. Denn der MACD befindet sich aktuell unterhalb der Nulllinie, welches auch als ein bärisches Signal gedeutet werden kann.

Wie sieht die Stimmung der Forex-Anleger bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Oder kommt jetzt die Trendumkehr?

Die aktuelle Lage kann aber auch charttechnisch ein Vorbote einer kurzfristigen Trendumkehr sein. Sollten die Bullen die aktuell unter Beschuss stehende Wochenunterstützung verteidigen, so könnte im weiteren Verlauf auch der RSI zu einem Reversal bereit sein. Dies könnte Anleger dazu bringen, neue Einstiege gen Norden zu suchen.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfreien herunterladen.

NZDAUD auf Tagesbasis

NZD/AUD Analyse: Forexpaar steht unter bärischen Beschuss

Quelle: IG Handelsplattform