Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
  • RT @lebas_janney: NFPs disappointed (obvious to anyone who follows any fintwit acct), though non-seasonally adj NFPs +1.09mm in Apr. At a…
  • Hey Guys, we have good news! NFPs disappointed 😂💪 #Stocks #tapering #DowJones
  • $XCH - 1st trading week @OKEx #Chia is still in a price fixing stage. The current breakout activated the next price target at $1069. However, we must first expect a pullback. Before we attack the price target with increasing volume and develop new bullish momentum. https://t.co/PzzN3Oe44J
  • #DowJones - Op de vrijdag voor #moederdag en de maandag daarna kunnen we historisch gezien een positieve trend waarnemen in de $DJIA. Charttechnisch zou de recente uitbraak uit de trading range de trendvoortzetting kunnen bevestigen. https://t.co/dd1KWlrjuZ #beurs #WallStreet https://t.co/BMgmVystKT
  • $DJIA - Am Freitag vor Muttertag und am Montag nach Muttertag können wir historisch eine (+)Tendenz beobachten. Charttechnisch konnte der jüngste Ausbruch aus der Trading-Range die Trendfortsetzung bestätigen. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/6KTvvsXedN #DowJones https://t.co/Y7BrGb5Lpw
  • #Lufthansa - Das saisonale Sommerloch beginnt im Mai. Mai und Juni sind historisch die schwächsten Monate des Kranich. Dazu formiert sich gerade eine SKS-Umkehrformation im 4H-Chart. Erfahre mehr in meinem Börsenbrief: https://t.co/BdToH1kJuc https://t.co/d7mIndQqJH
  • RT @CHenke_IG: An der Wall Street geht die Rekordjagd weiter. Allerdings könnten zwei Widerständen dem #DowJones einen Strich durch die Rec…
  • $DJIA - #DowJones was able to break out of the range today and continue the upward trend. #MothersDay is just around the corner. Seasonally, we can see a positive trend on #WallStreet before and after Mother's Day. #MothersDay2021 https://t.co/KCpDBRNBuS
  • S&P #DowJones bringt #Bitcoin und #Ethereum Indizes an die #WallStreet (Was für eine Headline 😀) Danke für den coolen Beitrag @TimoEmden 👉https://t.co/rL3JRq6txa #Aktien #Kryptowaehrung #Blockchain
US-Dollar Index: Was bringen die Non-Farm Payrolls?

US-Dollar Index: Was bringen die Non-Farm Payrolls?

David Iusow, Analyst

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG Markets taxiert den US-Dollar Index am heutigen Morgen auf 92,14 Punkte. Charttechnisch betrachtet, hat der Index auf Wochenkerzenbasis den Abwärtstrend verlassen und dürfte nun die Widerstandszone zwischen 92,85-93,45 Punkte ansteuern.

Nächster Widerstandsbereich im Fokus

Der US-Dollar-Index (DXY) hat bereits in der vergangenen Woche die primäre Abwärstrendlinie getestet. In dieser Woche erfolgte dann der technische Ausbruch. Der Index gewann in dieser Woche, Stand Freitagvormittag, fast 1 %. Auch nach dem FOMC-Statement behielt der Index seine Stabilität weiter bei, siehe auch Beitrag "EUR/USD: NachFOMC-Statement bleibt wichtigstes Währungspaar belastet!" . Sollten nun die Arbeitsmarktdaten per Monat April positiv ausfallen, könnte der horizontale Widerstandsbereich sehr zügig angesteuert werden.

US-Dollar-Index (DXY) Wochenchart

US-Dollar-Index

Wollen Sie erfahren wie sich der US-Dollar in den nächsten Monaten entwickeln könnte? Welche Einflußfaktoren könnten die Erholung begüstigen und welche Faktoren dürften die Erholung bremsen? Fordern Sie unsere USD-Prognosean und bleiben Sie informiert.

Werden die negativen Daten aus dem Vormonat revidiert?

Die Non Farm Pay Rolls zeigten per Monat März einen Aufbau von 103k neuen Stellen, was einem starken Rückgang im Vergleich zu 313k per Monat Februar glich. Erwartet wurden 193k. Der über den Erwartungen gefallene Stellenaufbau per März hat nicht viele Auswirkungen auf die Stimmung der Anleger gezeigt, da die Volatilität in den Daten allgemein bekannt ist. Der auf Jahresbasis erzielte durchschnittliche (4 Monate) Aufbau der Stellen betrug 190k. Für den Monat April erwartet der Konsens einen Aufbau von 192k.

Non Farm Payrolls

Non Farm Payrolls getroffene und verfehlte Prognosen.

Quelle: DailyFX Research

Auch die durchschnittlichen Stundenlöhne werden im Blick behalten werden

Hingegen wurde der Anstieg der durchschnittlichen Löhnebestätigend für die aktuellen Inflationserwartungen aufgenommen. Diese wiesen einen Anstieg von 0,3 % im Vergleich zum Vormonat auf. Der Anstieg lag über der Erwartung von 0,2 % und über dem Anstieg von 0,1 % im Februar. Das brachte den Anstieg im Vergleich zum Vorjahr auf 2,7 %, nach 2,6 % im Februar.

Durchnittliche Stundenlöhne

Durchschnittliche Stundenlöhne in den USA auf Monatebasis.

Quelle: DailyFX Research

Mögliche Szenarien

Im Fazit lässt sich sagen, dass eine erneut verfehlte Prognose bei den Non Farm Payrolls mehr negative Auswirkungen auf den US-Dollar Index haben wird als noch im vergangenen Monat. Sollten auch die durchschnittlichen Stundenlöhne wieder unter den Erwartungen ausfallen, könnte das zur negativen Entwicklung zusätzlich beitragen. Hier wird ein Anstieg von 0,2 % erwartet. Andererseits dürften übertroffene Erwartungen in beiden Fällen (NFP und Löhne) den aktuellen Erholungstrend im US-Dollar Index unterstützen.

Das Sentiment ist ein sehr beliebter Kontra-Indikator bei professionellen Tradern. Über das kostenfreie IG-Sentimentkönnen die Positionierungen der IG-Kunden auch für den US-Dollar-Index betrachtet werden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.