Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – Das Brokerhaus IG Markets taxiert aktuell den sicheren Hafen auf 1338 US-Dollar. Damit liegt der Kurs rund 0,60 Prozentpunkte tiefer als am Vortag. Nach dem vermeintlichen Ende der Angriffe auf Syrien starteten die ersten Gewinnmitnahmen. Der Kurs verfehlte nur knapp die Oberseite der Seitwärtsphase bei 1360 US-Dollar. Aktuell kämpfen die Bullen um die Verteidigung der mittleren Keltner-Linie auf Wochenbasis. Ein Halt an dieser Marke auf Wochenschlusskursbasis wird den Kurs eher einen neuen Schwung gen Norden bieten, als das der Kurs eine Abverkaufswelle einleitet.

Wird das Jahr 2018 ein Jahr des gelben Edelmetalls? Erhalten Sie hier unsere kostenfreie Gold-Prognose für das zweite Quartal.

Die langfristige Richtung ist nicht klar und es gibt derzeit ständige Kämpfe zwischen Bullen und Bären. Die zwei wichtigen Bereiche für Widerstand und Unterstützung sind noch im Spiel. Sie werden für die langfristige Bewegung entscheidend sein. Achten Sie daherauf die Nachrichtenlage, diesekann den Preis jedes Mal signifikant beeinflussen.

Seitwärtsphase wird vom Keltner-Kanal umhüllt

Die aktuelle Seitwärtsphase beweist ihre Wichtigkeit dadurch, dass weitere Indikatoren diese Range umhüllen bzw. nahe kommen. Zum einen bilden das obere und untere Keltner-Band mit der Ober- und Unterseite der Seitwärtsphase starke Widerstands- bzw. Unterstützungszonen. An der Unterseite bei 1300 USD fallen die Unterseite des Keltner-Kanals, der Seitwärtsphase und der 40-Wochen-Durchschnitt zusammen. Dies zeigt, dass die psychologische Marke von 1300 US-Dollar nach unten hin überlebensnotwendig für die Bullen ist. Ansonsten können langfristig nach Fall dieser Marke die Bären auftrumpfen. An der Oberseite müssen die Bullen den Deckel auf Wochenschlusskursbasis durchbrechen. Gelingt dies erfolgreich, könnte damit ein neues Jahresverlaufshoch erreicht werden und der Kurs könnte weiter beflügelt werden. Geopolitische Unsicherheiten und der schwache U.S.-Dollar können den Bullen in die Karten spielen und für Kurszuwächse sorgen.

Möchten Sie Ihren Trading-Ansatz verbessern? Die gängigsten Trading-Fehler verstehen und vermeiden? Dann lesen Sie unser kostenfreies eBook: Was zeichnet einen erfolgreichen Anleger aus?

Gold (XAU/USD) auf Wochenbasis

Gold (XAU/USD): Seitwärtsphase bleibt übergeordnet stabil

Quelle: IG Handelsplattform

Sentiment zeigt keine klare Handelsrichtung

Bei einem Blick auf die Stimmung der Goldanleger bei IG Markets fällt zwar auf das übergeordnet 69% IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt denken, dass der Preis steigen wird. Wohingegen 31% IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt meinen, dass der Preis fallen wird. Dies würde bei Anwendung des Sentiments als Kontraindikator bedeuten, dass der Kurs in Zukunft eher fällt. Bei genauerer Betrachtung der Veränderungen des Sentiments in den letzten Tagen bzw. Wochen fällt auf, dass die Handelsaktivitäten der Goldanleger eher ausgeglichen sind. Was eher auf eine unklare Handelsrichtung deuten kann.

Gold (XAU/USD): Seitwärtsphase bleibt übergeordnet stabil

Quelle: IG Markets