Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
Dow Jones: Kampf um 40-Wochen-Durchschnitt dauert an

Dow Jones: Kampf um 40-Wochen-Durchschnitt dauert an

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Marktteilnehmer achten aktuell mit Argusaugen darauf, ob die 40-Wochen-Linie standhält. Die 40-Wochen-Linie ist bereits 111 Wochen in den Händen der Bullen. Dies scheint derzeit auch so zu bleiben.

Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Mo-Do um 09:30 Uhr

Halt am 40-Wochen-Durchschnitt beflügelt die Bullen

Die 40-Wochen-Gleitende-Durchschnittslinie zeigt mal wieder, dass sie sehr gut als Unterstützungsebene fungieren kann. Nachdem in der vergangenen Woche die 40-Wochen-Linie bei rund 23.543 Zählern getestet wurden ist, konnten die Bullen im Anschluss eine kurzfristige Gegenoffensive vorbereiten. Damit es letztendlich zu einer Gegenbewegung kommt, müssen die Bullen als nächstes das 23,6-%-Fibonacci-Retracement der übergeordneten Aufwärtsbewegung vom 24.08.2015 zurückgewinnen. Aktuell wird der US-amerikanische Leitindex vom Brokerhaus IG Markets auf 24.263 Punkte taxiert. Damit liegt der Aktienindex leicht unverändert bei 0,26 Prozentpunkten im Plus und leicht oberhalb des 23,6-%-Fibonacci-Retracements. Bei einer Verteidigung des Retracements-Levels auf Wochenbasis, könnte die nächste Handelswoche entscheidende bullische Impulse bzw. Einstiegslevels bieten. Tendiert der Kurs mehr als 14 Handelstage oberhalb des Fibonacci-Retracements, könnte es mittelfristig wieder gen Norden gehen und das jüngste Verlaufshoch könnte wieder angepeilt werden.

Möchten Sie Ihren Trading-Ansatz verbessern? Lernen Sie aus den größten Fehlern die Anleger machen und wenn Sie nach einem Einstieg in den Forex-Markt suchen, schauen Sie sich unseren Forex-Einsteiger Leitfadenkostenlos an

Vorsicht vor dem Relativen-Stärke-Index

Auch der RSI konnte eine leichte Trendumkehr verzeichnen. Der Oszillator konnte auf Wochenbasis die horizontale Unterstützung vom 31. Oktober 2016 nicht durchbrechen. Der Halt an dieser markanten Unterstützung könnte als Vorbote einer starken Gegenbewegung gesehen werden. Hierfür müssen jedoch weitere bullische Akzente gesetzt werden. Vor allem müssen die Bullen das 23,60-%-Fibonacci-Retracement verteidigen.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das zweite Quartal für den Dow Jones prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Dow Jones auf Wochenbasis

Dow Jones: Kampf um 40-Wochen-Durchschnitt dauert an

Quelle: IG Handelsplattform

Stimmung der Anleger verdeutlicht aktuelle Unentschlossenheit

Das IG Kundensentiment lässt auch keine eindeutigen Schlüsse zu. Die Handelsaktivitäten der IG Anleger im Dow Jones zeigen ein unentschlossenes Bild. Zwar sind 48 % der IG Kunden mit offenen Positionen im Dow Jones der Meinung, dass der Aktienindex in Zukunft eher steigt und 52 % der IG Kunden mit offenen Positionen denken das der Leitindex eher weiter fällt. Betrachtet man die Stimmung der Anleger als ein Kontraindikator, so könnte man meinen, dass der Kurs in Zukunft eher steigt. Die wöchentlichen und monatlichen Veränderungen der Handelsaktivitäten der Anleger deuten jedoch auch auf erste Verlagerungen hin. Daher bildet die Stimmung der Anleger eher ein gemischtes statt eindeutiges Bild ab.

Wenn Sie nach kurzfristigen Indikatoren für den Dow Jones suchen, sehen Sie sich unser kostenloses IG Kundensentiment an.

Kundensentiment – Dow Jones

Dow Jones: Kampf um 40-Wochen-Durchschnitt dauert an

Quelle: IG Markets

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.