Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin: Bullen verteidigen 8000-Dollar-Marke

Bitcoin: Bullen verteidigen 8000-Dollar-Marke

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Schon seit Wochen hält der Verlust bei den Krypto-Währungen an und der Bitcoin war gestern zeitweise sogar unter 8000 US-Dollar zu haben. Laut vielen Investoren und Kenner der Szene liegt der Crash unter anderem an den massiven Regulationsforderung der Banken und auch an den Verkäufen von großen Bitcoin-Beständen, die der Insolvenzverwalter der 2014 Konkurs gegangen Krypto-Börse Mt. Gox auf den Markt wirft. Der Druck in New York, London, Paris und Frankfurt steigt - die Banken fürchten sich vor den neuen Blockchain-Technologien, da sie ihr Geschäftsmodell gefährdet sehen.

Wohin geht die Reise im Kryptowährungsmarkt? Wie können Sie charttechnische Indikatoren auf den Kryptowährungsmarkt anwenden? All das und noch vieles mehr wird zweimal die Woche Live ab 14:45 Uhr mit Herr Bouhmidi thematisiert. Melden Sie sich hier kostenlos für das Bitcoin-Weekly Webinaran.

Mt. Gox Insolvenzverwalter wirft Bitcoins trotz massiven Kurssturz auf den Markt

Anfang 2014 wurde bekannt, dass die damals größte und bekannteste Bitcoin-Börse der Welt ‘‘Mt. Gox‘‘ gehackt worden war. Die Hacker sollen mehr als 600.000 Bitcoins mit einem damaligen Wert von rund 400 Millionen USD gestohlen haben. Laut Medienberichten will der Insolvenzverwalter, mit Absprache der zuständigen japanischen Behörde und trotz des massiven Preiszerfalls, weiterhin Bitcoins in den Markt werfen. Dies könnte eventuell zu einem noch stärkeren Verkaufsdruck am Markt sorgen.

Warum verliert der durchschnittliche Trader? Vermeiden Sie diese Fehler in Ihrem Trading

Chartanalyse

Charttechnisch bleibt der Kurs in einer bärischen Zwickmühle. Bedeutende charttechnische Kursmarken wie die 200-Tage-Gleitende-Durchschnittslinie, das 61,80-%-Fibonacci-Retracement sowie das untere Keltner-Band haben die Bären auf Tagesbasis übernommen. Sollten die Bullen es nicht schnell schaffen eine Gegenbewegung einzuleiten, könnte der Kurs weiter gen Süden gehen. Hierfür müssen die Bären das Unterstützungsniveau bei 7200 US-Dollar übernehmen.

Möchten Sie die Terminologie von Kryptowährungen kennenlernen und herausfinden wie Sie den Bitcoin- Handel beginnen können? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel , mit der Sie schnell alle wichtigen Informationen kurz und bündig erhalten.

Niedriges Handelsvolumen und Wochenendhandel

Der gesamte Kryptowährungsmarkt verzeichnet aktuell ein geringes Handelsvolumen. Nach dem Branchendienstleister Coinmarketcap.com beträgt das heutige Handelsvolumen rund 13 Mrd. US-Dollar. Damit liegt das Handelsvolumen so tief wie schon seit längerem nicht mehr. Das anstehende Wochenende könnte eher verhalten sein. Obwohl im Wochenendhandel die ein oder andere Überraschung erlebt werden kann.

Bitcoin Sentiment bleibt bärisch

Bitcoin: Bullen verteidigen 8000-Dollar-Marke

Quelle: IG Markets

Kryptowährungen können stark durch Nachrichten beeinflusst werden. Worauf Sie beim Bitcoin-News-Trading achten müssen finden Sie hier.

Bei einem Blick auf das IG Kunden Sentimentwird deutlich das 75 % der IG Kunden im Bitcoin mit offenen Positionen denken, dass der Kurs in Zukunft weiter steigt. Wohingegen 25 % der IG Kunden mit offenen Positionen im Bitcoin denken, dass der Kurs in Zukunft eher fällt. Da das Privatanleger Sentiment als ein Kontraindikator verwendet werden kann und die Tatsache, dass die Anleger nun mehrheitlich Netto-Long positioniert sind, könnte darauf hindeuten das, der Bitcoin eher fallen könnte.

Vermeiden Sie Fehler die andere Anleger bereits gemacht haben. Erhalten Sie hierfür unseren kostenlosen Leitfaden unter folgendem Link.

Bitcoin auf Tagesbasis

Bitcoin: Bullen verteidigen 8000-Dollar-Marke

(BTC / USD Tageschart), Quelle IG Handelsplattform

Sie suchen kostenlose und werbefreie Livecharts insbesondere für Kryptowährungen? Folgen Sie unserem Chart.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.