Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Fallzahlen für Dienstag #Covid19 #Covid19de Deutschland: 13.202 (6.408), 982 (903), 7-Tage Inzidenz 101 (107,6) RKI USA: 147.254 (130.485), 1.758 (1.769), 7-Tage Inzidenz 50,1 (50,7) JH
  • #Aktien Dienstag: DAX CFD: 1,41 %, DAX Kassa: 1,66 % (13.871), S&P 500 Kassa -0,15 % (3.849,6) Aktien Mittwoch Asien: SCI -0,17 %, HSI 0,00 %, Nikkei 0,31 %, Kospi -0,38
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
  • #Daytrading Learnings: Es geht nicht nur darum den allerbesten Entry zu haben. Jedes Tief genau zu erwischen, wird nicht viel bringen, wenn der Kurs im Down-Trend ist. Es geht darum, das richtige Tief zu traden. Der Entry muss dann auch nicht mehr perfekt sein.
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden jo, der räumt schon wieder ein, weil keine Nachfrage da ist 😂
  • #Bouhmidi-Bands can now also be determined for selected #Equities. From now on I will also give you interesting Day & Swing #trading ideas on $AAPL $IBM $GOOG and $AMZN. Stay tuned.... https://t.co/zoiQwfQBfu
  • @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden Der Goldhändler in deinem Image wartet glaub ich auch auf die FED😃
  • TG1 spätestens bei zirka 850 geplant. Könnte aber auch früher sein #DAX #Daytrading https://t.co/jwoFX4b9GF
EUR/CHF: SNB bleibt bei ihrer expansiven Geldpolitik

EUR/CHF: SNB bleibt bei ihrer expansiven Geldpolitik

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Fundamental geht es aus makroökonomischer Perspektive der Schweizer Volkswirtschaft relativ gut. Konjunkturell läuft es rund und die Inflation zieht an. Dennoch bleibt die Schweizer Notenbank (SNB) bei ihrer ultralockeren Geldpolitik.

SNB schaut auf die EZB

Das Missverhältnis wird zwischen Wirtschaftskonjunktur und Franken einerseits sowie die ultralockere Geldpolitik andererseits immer grösser. Wenn die SNB eine Veränderung der aktuellen Geldpolitik einleiten wurde, riskiert sie eine neuerliche Aufwertung des Frankens. Marktteilnehmer schätzen daher ein, das die Notenbank erst nach einem Zinsschritt der Europäischen Zentralbank (EZB) an der Zinsschraube drehen könnte. Die EZB zeigt diesbezüglich jedoch wenig Eile, zumal sie zunächst noch ihr Anleihekaufprogramm beenden muss.

Tun Sie sich damit schwer das Währungspaar EUR/CHF zu handeln? Dies könnten die Gründe dafür sein.

Übernahme der 200-Tage-Linie beflügelte die Euro-Bullen

Der Devisenkurs konnte nach einer kurzen Seitwärtsphase im Februar, diese durch die Übernahme des 200-Tage-Durchschnittsverlassen. Seit dem konnten die Bullen ihre Rallye weiter fortsetzen. Die generelle Euro-Stärke spielte den Euro auch in diesem Devisenpaar in die Karten.

Devisenkurse können in einer wellenartigen Form verlaufen. Mithilfe der Elliot-Wellen-Theorie können Sie die Bewegungen analysieren. Laden Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden zur Elliot-Wellen-Theorie für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene hier runter.

23,60-%-Fibonacci-Retracement bildet Unterstützungsbereich

Sowohl die 200-Tage-Linie als auch das 23,60-%-Fibonacci-Retracementbei 1,1560 Franken bilden eine bedeutende Unterstützungsebene an der Unterseite. Sollten die Bullen die Preisgabe dieser Unterstützung verhindern, könnte der Euro mittelfristig bullisch bleiben.

Flaggen-Formation könnte an Bedeutung gewinnen

Aktuell befindet sich der Kurs in einer bullische Flagge. Die Flagge gilt als eine Fortsetzungsformation. Sollten die Bullen es schaffen die Oberseite des Kanals zu durchbrechen, so könnte das nächste Kursziel aus der Höhe die Fahnenstange ermittelt werden. Dieses mögliche Kursziel befindet sich an dem langfristigen Widerstand und Verlaufshoch bei rund 1,18 Franken.

Vermeiden Sie Fehler die andere Anleger bereits gemacht haben. Erhalten Sie hierfür unseren kostenlosen Leitfaden unter folgendem Link.

IG Sentiment könnte auf einen bärischen Verlauf hindeuten

Bei einem Blick auf das IG Kunden Sentimentwird deutlich das 59 % der IG Kunden im EUR/CHF mit offenen Positionen denken, dass der Kurs in Zukunft weiter steigt. Wohingegen 41 % der IG Kunden mit offenen Positionen im EUR/CHF denken, dass der Kurs in Zukunft eher fällt. Da das Privatanleger Sentiment als ein Kontraindikator verwendet werden kann und die Tatsache, dass die Anleger nun mehrheitlich Netto-Long positioniert sind, könnte darauf hindeuten das, der Euro eher fallen könnte.

EUR-CHF Kundensentiment

EUR/CHF: SNB bleibt bei ihrer expansiven Geldpolitik

Quelle: IG Markets

EUR/CHF auf Tagesbasis

EUR/CHF 15.03.2018

Chart erstellt mit IG Charts (EUR/CHF-Tageschart)

Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Täglich um 09:30 Uhr.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.