Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von Daily FX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) – WTI bleibt angesichts der steigenden US-Rohölproduktion und der US-Lieferungen in den vergangenen Wochen unter Druck. Wie kürzlich von der DoE berichtet wurde. Die US-Ölproduktion hat Saudi-Arabien überholt und nähert sich jetzt Russland, dem größten Ölproduzenten der Welt.

Wollen Sie mehr über die wichtigsten Fundamentaldaten für das Rohöl-Trading lernen? Unter folgenden Link können Sie kostenlos einen interessanten Leitfaden anfordern.

100-Tage-Linie bildet aktuell ein Unterstützungsniveau

Bei einem Blick auf den Tageschart fällt auf, dass der Kurs nach den Kursverlusten zu Beginn der Woche nun einen Halt am 100-Tage-gleitenden Durchschnitt erfährt. Gelingt den Bullen eine Verteidigung dieser Kursmarke auf Schlusskursbasis und eine Rückereroberung des Tagespivotpunkt bei 61,05 US-Dollar könnte der Kurs seine Aufwärtsrallye fortsetzen.

Ferner bilden das untere Keltner-Band und das 38,20-%-Fibonacci-Retracement an der psychologischen Marke von 60-US-Dollar eine bedeutende Grenzmarke für die Unterseite. Sollten die Bären es schaffen in den nächsten Handelstagen diese Marke konsequent zu erobern, könnte der Aufwärtstrend zunächst gestoppt werden.

Übernahme der mittleren Keltner-Linie könnte die Bullen beflügeln

Bei einer Rückeroberung des oben genannten Tagespivotpunkt könnten die Bullen weitere bullische Akzente setzten. Diese könnten dazu führen, dass der Kurs die Widerstandszone am 23,60-Fibonacci-Retracement anpeilt. Hierfür müssten jedoch auch die Lagerbestandsdaten mitspielen.

Grundsätzlich verlaufen Kurse in einer wellenartigen Form. Mithilfe der Elliot-Wellen-Theorie können Sie die Bewegungen analysieren. Laden Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden zur Elliot-Wellen-Theorie für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene hier runter.

IG Kundensentiment zeigt bullische Tendenzen

Die neusten Daten des IG Sentimentszeigen, dass die Anzahl Netto-Long Positionen auf unter 50% gefallen ist. Dies könnte auf weitere bullische Signal hindeuten.

Bei einem Blick auf das IG Privatanleger Sentiment wird deutlich das die Mehrheit der Rohölhändler aktuell Netto-Short positioniert sind. Da wir das Privatanleger Sentiment als ein Kontraindikator verwenden und die Tatsache, dass die Anleger nun mehrheitlich Netto-Short positioniert sind, könnte darauf hindeuten das, dass WTI eher weiter steigen könnte.

WTI-Sentiment

Rohöl (WTI): Bären testen 60-Dollar-Marke vor API-Daten

Marktteilnehmer warten auf EIA-Rohöldaten

Weitere fundamentale Einflüsse können heute durch die Veröffentlichung der wöchentlichen US-Rohöllagerbestände den Rohölkurs triggern. Daher könnte im heutigen Handel durchaus ein zumindest kurzfristiger Abverkauf beobachtet werden. Dieser kann durchaus auch die Unterseite in Bedrängnis bringen.

Möchten Sie wissen, wie meine Kollegen das vierte Quartal für Rohöl prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

WTI auf Tagesbasis

Rohöl (WTI): Bären testen 60-Dollar-Marke vor API-Daten

Chart erstellt mit IG Charts (WTI-Tageschart)

https://www.dailyfx.com/deutsch/devisenhandel/ausbildung/2012/07/27/Das_Pivot_traden___de.html