(DailyFX.de - Düsseldorf) -In den letzten zehn Handelstagen konnten die Bullen sich nicht aufraffen. Nach der Preisgabe des 23,60-%-Fibonacci-Retracement bei 0,93 US-Dollar beschleunigte sich die Verkaufswelle. Die bereits des Öfteren erwähnte 0,86-US-Dollar-Marke konnte im Anschluss mühelos von den Bären übernommen werden. Das Brokerhaus IG Markets taxiert aktuell den Token auf 0,77 US-Dollar. Damit liegt der Token im heutigen Handel rund 1,37 Prozentpunkte tiefer als am Vortag.

Wohin geht die Reise im Kryptowährungsmarkt? Wie können Sie charttechnische Indikatoren auf den Kryptowährungsmarkt anwenden? All das und noch vieles mehr wird dreimal die Woche Live ab 14:45 Uhr mit Herr Bouhmidi thematisiert. Melden Sie sich hier kostenlos für das Bitcoin-Daily Webinaran.

Bullen müssen die Unterseite verteidigen

Aktuell kämpfen die Bullen um die Unterseite des aufwärtsgerichteten Trendkanals. Dieser kann durchaus als eine Unterstützung für den Kurs angesehen werden. Sollten die Bullen diese Marke auf Schlusskursbasis preisgeben, könnte die Abwärtsfahrt weiter andauern. Gelingt es jedoch den Bullen die Preisgabe abzuwenden, könnten die Bullen von hier aus neue Akzente gen Norden setzen.

Möchten Sie die Terminologie von Kryptowährungen kennenlernen und herausfinden wie Sie den Bitcoin- Handel beginnen können? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel , mit der Sie schnell alle wichtigen Informationen kurz und bündig erhalten.

Gleitender 200-Tage-Durchschnitt liegt in greifbarer Nähe

Sollten die Bullen tatsächlich die Unterseite preisgeben, könnte der nächste entscheidende Kurspunkt die ansteigende 200-Tage-Gleitende-Durchschnittslinie bei 0,67 USD sein. Wie im Chart zu erkennen bilden der kurzfristige abwärtsgerichtete Trendkanal und die 200-Tage-Linie einen Schnittpunkt. Erfährt der Kurs keinen soliden Halt an diesen Marken, könnte der Kurs weitere bärische Züge aufweisen.

Das Sentiment zeigt bärische Tendenzen für Ripple

Bei einem Blick auf das IG Privatanleger Sentimentwird deutlich das die Mehrheit der Ripple-Anleger aktuell Netto-Long positioniert sind. Da wir das Privatanleger Sentiment als ein Kontraindikator verwenden und die Tatsache, dass die Anleger mehrheitlich Netto-Long positioniert sind, könnte darauf hindeuten das, der Token eher weiter fallen könnte.

Kryptowährungen können stark durch Nachrichten beeinflusst werden. Worauf Sie beim Bitcoin-News-Trading achten müssen finden Sie hier.

Ripple (XRP) - Sentiment

Ripple: Bären erreichen wichtige Unterstützung

Quelle: DailyFX & IG Research

Vermeiden Sie Fehler die andere Anleger bereits gemacht haben. Erhalten Sie hierfür unseren kostenlosen Leitfaden unter folgendem Link.

Ripple auf Tagesbasis

Ripple 13.03.2018

(XRP / USD Tageschart)

Sie suchen kostenlose und werbefreie Livecharts insbesondere für Kryptowährungen? Folgen Sie unserem Chart.