Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Aktuell wird das Devisenpaar EUR/USD vom Brokerhaus IG Markets auf 1,2328 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Kurs rund 0,16 Prozentpunkte höher als am Vortag.

Tagespivotpunkt fungiert aktuell als Tagesunterstützung

Die Bullen konnten bereits im asiatischen Handel den Kurs oberhalb des Tagespivotpunkt bei 1,2304 USD hieven. Dies könnte den Bullen zu Beginn der Woche etwas motivieren. Im heutigen Handel konnten die Bullen weitere Impulse in den Markt bringen.

Tun Sie sich damit schwer das Währungspaar EUR/USD zu handeln? Dies könnten die Gründe dafür sein.

Gleitende 50-Tage-Linie steht im Fokus

Momentan kämpfen die Bullen um eine Übernahme des gleitenden 50-Tage-Durchschnitts bei 1,2333 US-Dollar. Die ansteigende gleitende Durchschnittslinie kann durchaus als eine aktuelle Widerstandszone angesehen werden. Gelingt es den Bullen im weiteren Verlauf diese Marke zu knacken, können weitere bullische Akzente folgen.

Devisenkurse können in einer wellenartigen Form verlaufen. Mithilfe der Elliot-Wellen-Theorie können Sie die Bewegungen analysieren. Laden Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden zur Elliot-Wellen-Theorie für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene hier runter.

Relative-Stärke-Index ist neutral

Der RSI konnte nach dem Test der überverkauften Zone zu Beginn des Monats nun wieder in ein neutrales Gebiet übergehen. Sollte der RSI in dieser Woche seine Aufwärtsfahrt nicht unterbrechen, könnte gepaart mit der Übernahme der oben genannten Marken eine bullische Woche eingeleitet werden. Diese könnte dann durchaus die 1,24 USD anpeilen.

Vermeiden Sie Fehler die andere Anleger bereits gemacht haben. Erhalten Sie hierfür unseren kostenlosen Leitfaden unter folgendem Link.

IG Sentiment zeigt bullische Züge

Bei einem Blick auf das IG Privatanleger Sentiment wird deutlich das die Mehrheit der Anleger aktuell Netto-Short positioniert sind. Da wir das Privatanleger Sentiment als ein Kontraindikator verwenden und die Tatsache, dass die Anleger mehrheitlich Netto-Short positioniert sind, könnte darauf hindeuten das, der Euro eher weiter fallen könnte.

EUR/USD Sentiment

EUR/USD: Bullen testen derzeit 50-Tage-Linie

Quelle: IG & DailyFX Research

EUR-USD Tagesbasis

EURUSD 12.03.2018

Chart erstellt mit IG Charts (EUR/USD-Tageschart)

Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Täglich um 09:30 Uhr.