Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Bitcoin: Droht neues Ungemach? 👉https://t.co/QDn2HnwKBJ #BTCUSD #Kryptowährung #HODL @TimoEmden https://t.co/ggcK8kWoJy
  • RT @alimasarwah: #FOMO und #TINA kamen zusammen und gebaren eine Menge #SPACs
  • #DAX #DAX30 https://t.co/bDmKepkPSB
  • Daily DAX Prognose: Es geht wieder aufwärts https://t.co/bkjj55ywPP #DAX #DAX30 $DAX #Daytrading #Aktien https://t.co/ngZsKYNo8f
  • Fallzahlen für Dienstag #Covid19 #Covid19de Deutschland: 13.202 (6.408), 982 (903), 7-Tage Inzidenz 101 (107,6) RKI USA: 147.254 (130.485), 1.758 (1.769), 7-Tage Inzidenz 50,1 (50,7) JH
  • #Aktien Dienstag: DAX CFD: 1,41 %, DAX Kassa: 1,66 % (13.871), S&P 500 Kassa -0,15 % (3.849,6) Aktien Mittwoch Asien: SCI -0,17 %, HSI 0,00 %, Nikkei 0,31 %, Kospi -0,38
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
  • #Daytrading Learnings: Es geht nicht nur darum den allerbesten Entry zu haben. Jedes Tief genau zu erwischen, wird nicht viel bringen, wenn der Kurs im Down-Trend ist. Es geht darum, das richtige Tief zu traden. Der Entry muss dann auch nicht mehr perfekt sein.
DAX 30: Die Bullen schwächeln

DAX 30: Die Bullen schwächeln

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

Starker Euro und schwache Vorgaben drücken den DAX

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Nach dem Brokerhaus IG Markets wird das deutsche Börsenbarometer auf 13.276 Punkte taxiert. Damit liegt der DAX rund 0,39 Prozentpunkte tiefer als am Vortag. Der starke Euro und die schwachen Vorgaben aus Übersee könnten den Dax weiter drücken. An der Wall Street ging der Leitindex Dow Jones mit - 0,7 Prozentpunkten gestern aus dem Handel. Der unerwartete Anstieg der Arbeitslosenquote in Japan ließ den Nikkei sogar 1,4 Prozent nachgeben.

Was sind die größten Fehler die Anleger machen? Lernen Sie aus Fehlern von anderen. Einen kostenlosen Leitfaden finden sie hier.

Tagespivotpunkt wurde von den Bullen preisgegeben

Charttechnisch konnte mit der Preisgabe der mittleren Keltner-Linie und dem bedeutenden Tagespivotpunkt bei 13.338 Zähler die Bärenfahrt beschleunigt werden. Kurzeitig konnte den Bären sogar einen Test des 23,60-%-Fibonacci-Retracement bei 13.195 Punkten erreichen. Der kurzfristige intakte Abwärtstrend könnte signifikant an Fahrt aufnehmen, wenn die 13.200 Punktemarke auf Tagesschlusskursbasis sowie das untere Keltner-Band bei 13.210 Zähler von den Bären übernommen werden kann. Gelingt dies den Bären könnte der Abwärtssog mit der Übernahme der 100-Tage-Gleitenden-Durchschnittslinie in Richtung der psychologischen Marke von 13.000 Punkten befördert werden. Die Bullen können diese Abwärtsrallye erst dann einen Strich durch die Rechnung machen, wenn der preisgegebene Tagespivotpunkt bei 13.338 Punkten wieder auf Schlusskursbasis übernommen werden kann.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das erste Quartal für den DAX prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Bei Betrachtung des Relativen-Stärke-Index fällt auf, dass der RSI abwärtsgerichtet ist. Dennoch befindet sich der Oszillator in einem relativ neutralen Bereich. Bei einer Fortsetzung des abwärtsgerichteten RSI-Verlaufs, könnte die Bären motiviert werden ihre Rallye ausbreiten und einen mittelfristigen Angriff auf die bedeutende Marke von 12.000 Punkten voranzutreiben.

Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Täglich um 09:30 Uhr.

DAX 30: Die Bullen schwächeln

Chart erstellt mit IG Charts (DAX Tageschart)

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.