Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,83 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CyTP6EyQ5g
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,96 % Silber: -1,20 % Gold: -1,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Scs4lfWHV9
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,35 % 🇬🇧GBP: -0,57 % 🇨🇭CHF: -0,64 % 🇪🇺EUR: -0,69 % 🇳🇿NZD: -0,70 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/iZpJsik9mb
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Leicht-Bärisch https://t.co/2mCvTke49u #EURUSD $EURUSD #forexnews #Forextrader @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/KuXN5PwRnq
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 2,38 % CAC 40: 1,18 % Dow Jones: 0,50 % S&P 500: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/p1skpVBqw1
  • #DAX30 - Volatility is dropping and helping #DAX. Find here the daily updated #Bouhmidi Bands @DavidIusow @CHenke_IG @CHenke_IG @IGDeutschland @IGNederland #Trading https://t.co/OX55IakF30
  • USD/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long USD/JPY zum ersten Mal seit Mär 24, 2020 09:00 GMT als USD/JPY in der Nähe von 111,12 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/JPY Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/21G916Ju5m
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vormonat) (MAR P), Aktuell: 0.5% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (MAR P), Aktuell: 1.0% Erwartet: 1.1% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.8% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
AUD/NZD: Bullen übernehmen psychologische Marke

AUD/NZD: Bullen übernehmen psychologische Marke

2018-01-29 12:21:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Analyst
Teile:

(DailyFX.de) – Fundamental geht es der australischen Volkswirtschaft immer besser. Steigende Rohstoffpreise könnten u.a. den australischen Dollar in diesem Jahr weiter beflügeln. Denn der Abbau und Export von Rohstoffen gilt als ein sehr bedeutender Wirtschaftszweig der australischen Volkswirtschaft. In den vergangenen Jahren konnte erkannt werden, dass der Rohstoffsektor sowohl Fluch als auch Segen für die australische Volkswirtschaft ist. Zurecht kritisieren einige Ökonomen die Abhängigkeit vom Rohstoffsektor und die damit verbundene hohe Anfälligkeit des Landes auf Veränderungen der Rohstoffmärkte.

Devisenkurse können in einer wellenartigen Form verlaufen. Mithilfe der Elliot-Wellen-Theorie können Sie die Bewegungen analysieren. Laden Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden zur Elliot-Wellen-Theorie für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene hier runter.

Fundamental und charttechnisch könnte der AUD bullisch Akzente setzen

Die fundamentale Situation der Volkswirtschaft wird auch charttechnisch im Devisenkurs erkenntlich. Der australische Dollar startet positiv in die letzte Handelswoche des Monats. Das Brokerhaus IG Markets taxiert aktuell den AUD/NZD auf 1,1039 NZD. Damit liegt der Kurs rund 0,15 Prozentpunkte höher als am Vortag. Nachdem das Devisenpaar einen Ausbruch aus dem übergeordneten Aufwärtstrend im Dezember 2017 erfahren hatte, tendierte anschließend der Kurs in einer kurzfristigen Seitwärtsphase zwischen 1,1127 NZD und 1,0837 NZD. In dieser Seitwärtsphase konnten die Bären einen zweimaligen Test der 200-Tage-Gleitenden-Durchschnittslinie erreichen. Die Bullen konnten jedoch Schlimmeres verhindern. In der vergangenen Handelswoche konnten die Bullen erste starke bullische Akzente setzten. Mit der Übernahme des 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 1,0927 NZD und der psychologischen Marke von 1,10 NZD sowie dem aktuellen Kampf um die Übernahme der 100-Tage-Gleitenden Durchschnittslinie zeigen die Bullen dass sie gewollt sind, die Rallye fortzusetzten.

Tun Sie sich damit schwer das Währungspaar AUD/NZD zu handeln? Dies könnten die Gründe dafür sein.

100-Tage-Durchschnitt steht im Fokus

Gelingt es den Bullen auf Schlusskursbasis die 100-Tage-Gleitende-Durchschnittslinie sowie das obere Keltner-Band bei 1,1039 NZD erfolgreich zu übernehmen könnten die Bullen als nächstes Kursziel das 23,60-%-Fibonacci-Retracement bei 1,1067 NZD anvisieren. Eine Rückeroberung dieser wichtigen Marke könnte die Bullenrallye beschleunigen. Ein gleichzeitiges Anziehen des Relativen-Stärke-Index in den überkauften Bereich könnte sogar die nächste psychologische Marke von 1,11 NZD ins Spiel bringen. Kommen die Bären hier nicht den Bullen in die Quere, könnte mit einem Ausbruch aus der dreimonatigen Seitwärtsphase bei 1,11276 NZD ein Quartalshoch erreicht werden. Die Bären bleiben nichtsdestotrotz nicht ungefährlich. Ein konsequenter Rückfall unter die 100-Tage-Gleitende-Durchschnittslinie könnte die Bären wieder ins Spiel bringen. Die Bullenrallye könnte dann weiter in einer Seitwärtsphase hängen bleiben oder gar bei einem Fall unterhalb der mittleren Keltner-Linie bei 1,0972 NZD in Richtung der 200-Tage-Gleitende-Durchschnittslinie gelangen.

AUD/NZD: Bullen übernehmen psychologische Marke

Chart erstellt mit IG Charts (AUD/NZD-Tageschart)

Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Täglich um 09:30 Uhr.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.