Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Forextrading #COT #AUDUSD $AUDUSD https://t.co/ROiUlv1aOe
  • AUD/USD: Trading mit den #COT-Daten. Vorstellung einer Strategie. 👉https://t.co/miUNfb3me2 #AUDUSD #Forextrading #forexstrategy @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden @RobbertM_IG https://t.co/ndlbgIgUmW
  • Nächster Versuch im Ölpreis #WTI. Den abgewürgten Rebound von letzter Woche noch gut in Erinnerung. Stop ist af BE. Ich traue dem Braten nicht so ganz, aber Trading ist nun mal nicht Glauben, sondern Methode. 1TG geplant im Bereich des 76.4 Fib-Levels. #Daytrading https://t.co/odUk4CwBHE https://t.co/JLjqUXz3Ls
  • I told you Boys 👇👇😉 $ETH https://t.co/Mx2RIO1ND0
  • Die Prognosefähigkeit der US Realrendite ist schon beachtlich. Jedes Hoch im Goldpreis in 2020 wurde einige Tage vorher bereits signalisiert. #Goldpreis #Gold #XAUUSD #Trading https://t.co/BAWL3d8HK4
  • Weekly Goldpreis Prognose: Noch nicht aus dem Gröbsten raus 👉https://t.co/WKKUARbEf2 #Gold #XAUUSD #Goldpreis $GLD #GC_F @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/2GBXPDqcIa
  • #Gold vs. US Realrendite invertiert #XAUUSD #Goldpreis https://t.co/6gI9byOeE1
  • Aus der Analyse👇 "Ein intitialer Abpraller, kurz nach Eröffnung, sollte nicht ausgeschlossen werden". #DAX startet vor einem starken Widerstand. https://t.co/pxHcMCaTMK https://t.co/YWWGuMlp6W
  • Es muss nicht immer der #DAX sein, solange das Setup stimmt. 2TG bereits erfolgt. #EURUSD #Daytrading #Forex https://t.co/7JI2Rdaxu4
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Wie soll es auch anders sein? 👉https://t.co/PFPM0psqOx #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Daytrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @IGDeutschland https://t.co/kFp0Tb3PKY
Bitcoin: Südkorea drängt auf Regulierung

Bitcoin: Südkorea drängt auf Regulierung

Timo Emden, Analysten

Der brandneue kostenlose Bitcoin- Einsteiger- Leitfaden ist eingetroffen. Erhalten Sie noch heute wertvolles Basiswissen unter der Rubrik "Handbücher für Einsteiger" rund um den Bitcoin.

(DailyFX.de) –Bitcoin: Future- Produkte werden ausgeweitet

Der größte Broker für Bitcoin- Futures will bis Ende dieser Woche Kunden die Möglichkeit geben, gegen die Kryptowährung zu wetten. Damit würde Thomas Peterffy, Vorsitzender von Interactive Brokers seine Entscheidung, lediglich sogenannte „Long-Trades“ zuzulassen, revidieren. Der Broker IB will dem Bitcoin- Markt ein neues Gleichgewicht verleihen, nachdem der Kurs von Höchststand zu Höchststand eilte.

„Ich denke es ist selbstmörderisch, diesen Vertrag zu verkaufen, da er dir davonlaufen kann“, so Peterffy über die Sinnhaftigkeit der Short- Positionen. „Wie viel ein Bitcoin wert ist, weiß niemand.“

Südkorea drängt auf Regulierung

Laut Reuters will die Regierung in Seoul Minderjährigen verbieten, Konten bei Cyberbörsen zu eröffnen. Ein Regelwerk zum Schutz von Investoren sowie eine Transparenz aller Kauf- Verkaufskurse sollen ebenfalls folgen. Eine Zustimmung des Parlaments müsse jedoch noch erfolgen.

Bereits gestern teilte Reuters mit, dass die südkoreanische Cyberbörse Bithumb die möglichen Vorschriften der südkoreanischen Regierung vollständig einhalten und sich zum Schutz seiner Kunden angemessen kapitalisieren werde. BTC Korea.com Co. teilte ebenfalls mit, dass diese „aktiv zusammenarbeite werde, um ein richtiges Regelwerk aufzubauen“. „Ein richtiger Satz von Vorschriften wird den Markt eher fördern und wir würden das begrüßen“, so Bithumb zu Reuters. „Ein solcher Verhaltenskodex könnte dem Markt Legitimität verleihen“. Südkoreanische Cyberbörsen dürften somit für drohende Regularien gewappnet sein. Vielmehr werde sich nun mit der unbequemen Thematik eines Regelbollwerkes auseinandergesetzt werden müssen. Drohende Regularien könnten am Ende des Tages das „Schmuddelimage“ von Bitcoin und Co. aufpolieren. Dass ein Verbot von Cyberwährungen nicht der richtige Weg ist, dürfte das Beispiel, das ICO- Verbot in China aus vergangenem Spätsommer gezeigt haben. Anleger schichteten den Handel auf Nachbarländer lediglich um.

Bitcoin: Südkorea drängt auf Regulierung

Chart erstellt mit IG Charts (Tageschart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

@Timo Emden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.