(DailyFX.de) –Wie von der Tarantel gestochen eilt die Cyberdevise Bitcoin auf die nächste Hürde von 13.000 Dollar zu und lässt diese ebenfalls hinter sich. Somit verteuert sich die Währung auf der Plattform Coinmarketcap in weniger als 24 Stunden um mehr als 1.250 Dollar (+10,6 Prozent).

Auf der Plattform Bitstamp ist die 13.000- Dollar- Marke noch nicht erreicht. Die 10.000 –EURO- Marke konnte jedoch auf der besagten Plattform heute Nacht erobert werden.

Anleger zelebrieren schon länger die Eröffnung des Bitcoin- Terminhandels in den USA. Die förmliche Preisexplosion vernebelt auch dem letzten Anleger endgültig die Sinne. Bitcoin scheint in aller Munde zu sein und dürfte den viralen Mainstream damit erreicht haben. Die Cyberdevise profitiert zudem von einer sprichwörtlichen Mund-zu- Mund- Propaganda. Das Marketing um Bitcoin herum scheint in diesen Tagen ein Selbstläufer zu sein.

Nicht nur Bitcoin sondern auch viele weitere digitale Währungen können ebenfalls an Wert hinzugewinnen. Der gesamte Cyberwährungsmarkt ist mittlerweile nach Coinmarketcap 380 Milliarden US- Dollar schwer.

Doch die Gefahr, dass der eilende Bitcoin- Express abrupt zum Stehen kommt, ist groß. Größere werdende Korrekturen könnten den einen oder anderen Anleger verschrecken. Des Weiteren bleibt es in meinen Augen kritisch zu beobachten, wie der Kurs mit den neuen Marktteilnehmern am kommenden Montag zurechtkommen wird.

Was zeichnet eigentlich einen erfolgreichen Trader aus? Erfahren Sie mehr.

Bitcoin: im Eiltempo zur 13.000- Dollar- Marke

Chart erstellt mit IG Charts (Tageschart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

@Timo Emden