Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX 30: Ernüchterung zu Wochenbeginn

DAX 30: Ernüchterung zu Wochenbeginn

2017-11-13 09:22:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de) - Auf rund 13.130 Zähler taxiert IG den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Handelsstart. Der jüngste Griff zur Kasse könnte sich in der kommenden Woche fortsetzen und der ersten Börsenliga weiterhin einen Abstiegskampf kreieren. Die 13.000er Zählermarke gilt dabei durchaus als richtungsweisend. Ein Unterschreiten hätte psychologischen Negativcharakter und würde den Weg für tiefere Stände ebnen.

Die große Erwartungshaltung über Trumps Steuerreform könnte sich zudem als Belastungsfaktor herausstellen und die Euphorie schnell in eine Enttäuschung übergehen lassen. Anleger warten bis heute auf Fakten über ein Liefern der Steuerpläne.

Taten lässt Trump jedoch vor der Küste Nordkoreas sprechen. Die derzeitige Machtdemonstration durch die US Marine mit südkoreanischer Beteiligung gelte als Signal an Pjöngjang aber auch an die Verbündeten.

Sie möchten Aktienprognosen erhalten oder wissen, wie unsere Analysten den US- Dollar vorausgesagt haben? Laden Sie sich noch heute unsere kostenlosen Quartalsausblicke herunter.

DAX 30: Ernüchterung zu Wochenbeginn

Chart erstellt mit IG Charts (Tageschart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30: Ernüchterung zu Wochenbeginn

@Timo Emden

DAX 30: Ernüchterung zu Wochenbeginn

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.