Verpassen Sie keinen Artikel von Timo Emden

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Timo Emden abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) - Der deutsche Leitindex könnte zur Wochenmitte zur Erholung ansetzen und die Verluste vom Vortag zumindest versuchen wettzumachen. Der DAX musste gestern rund 1 Prozent an Wert federn lassen und verpasste somit die Fortsetzung seiner jüngsten Rekordjagd. Die schwindelerregende Höhe gab Anlass für den Griff zu Gewinnmitnahmen, was für gesunde Rücksetzer auf dem Frankfurter Börsenparkett sorgte. Der Aufwärtstrend bleibt weiterhin in Takt und dürfte sich auch in den nächsten Tagen weiter fortsetzen. Ein Überpowern des Kurses gilt es allerdings zu vermeiden. Das Herbeireden von Kurseinbrüchen scheint nicht zu klappen. Diese Tatsache scheint Anlegern vermehrt einzuleuchten, was wiederum für Anschlusskäufe sorgen dürfte. Die Fülle der Veröffentlichung von Firmenbilanzen sorgte am Mittwoch ebenfalls zum Kauf von Wertpapieren.

Eine taumelnde europäische Gemeinschaftswährung bei 1,159 US- Dollar hat ebenfalls Potential für weitere Niederschläge, was DAX 30 – exportierenden Unternehmen in die Karten spielen dürfte.

Sie möchten Aktienprognosen erhalten oder wissen, wie unsere Analysten den US- Dollar vorausgesagt haben? Laden Sie sich noch heute unsere kostenlosen Quartalsausblicke herunter.

DAX 30: Anzeichen auf Erholung

Chart erstellt mit IG Charts (Tageschart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30: Anzeichen auf Erholung

@Timo Emden

DAX 30: Anzeichen auf Erholung