Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin: Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein zeigt sich offen für Bitcoin

Bitcoin: Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein zeigt sich offen für Bitcoin

2017-11-03 15:32:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

(DailyFX.de) – Pünktlich zum Mittagstisch testet die Cyberleitdevise Bitcoin erneut das derzeitige Allzeithoch mit 7.450 US- Dollar an, muss sich jedoch vorerst an der besagten Schwelle geschlagen geben. Auf der Plattform Coinbase verteuerte sich der Preis bis auf 7.450 US- Dollar, was exakt dem Höchststand vom Vortag entspricht. Somit kann allein in dieser Handelswoche ein Plus von 30 Prozent generiert werden. Auch in den kommenden Tagen dürften sich Anleger weiterhin hungrig in Bezug auf Bitcoin präsentieren, denn der Appetit scheint aktuell nicht zu bändigen. Mittlerweile beträgt die gesamte Marktkapitalisierung des gesamten Cybermarktes knapp 202 Milliarden US- Dollar.

Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein zeigt sich offen für Bitcoin

In einem Interview mit Bloomberg äußert Blankfein ein „Maß an Unbehagen“ gegenüber Bitcoin. Doch dies sei grundsätzlich in allen Neuen Dingen der Fall, so der Goldman Sachs CEO. „Ich habe im Laufe der Jahre gelernt, dass es viele Dinge gibt, die ziemlich gut funktionieren, die ich nicht liebe.“

Im Gegensatz zu James Dimon, CEO von JP Morgan, welcher Bitcoin als „Betrug“ bezeichnete, zeigt sich Blankfein nicht ganz abgeneigt. Womöglich scheinen Argumente gegen Bitcoin von obersten Bankenetagen derzeit sprichwörtlich auszugehen. Die aktuelle Preisrally lässt jegliches Kontraargument in Luft auslösen. Doch sollte sich die aktuelle Aussicht auf einen Bitcoin- Future durch die CME Group bis zum Jahresende nicht bewahrheiten, wäre Bitcoin erneut ein gefundenes Fressen für Verfechter.

Sie möchten mit dem IG Sentiment hantieren? Erfahren Sie mehr in unserem kostenlosen Leitfaden.

Bitcoin: Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein zeigt sich offen für Bitcoin

Bitcoin Chart (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Head of DailyFX Deutschland und Marktanalyst von DailyFX.de

@Timo Emden

Bitcoin: Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein zeigt sich offen für Bitcoin

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.