Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX 30: Ringen mit 13.000 Punkten

DAX 30: Ringen mit 13.000 Punkten

2017-10-25 08:00:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de) - Auch zu Wochenmitte dürfte der DAX vorerst erneut mit der „13.000“ kämpfen. Das Bild der letzten Wochen sollte sich bis morgen nicht großartig ändern. Solang zinspolitische Fragezeichen für den Euroraum nicht gelöst sind, dürften sich Anleger von der US- Rekordlaune auch nicht anstecken lassen. Der Dow Jones markierte im gestrigen Handel ein neues Allzeithoch mit 23482 Zählern und unterstreicht einmal mehr den Risikohunger aus Übersee.

Die Zinsschrauben dürfte Draghi vorerst in seiner Schublade lassen und keine Erhöhungen für den europäischen Sektor einleiten. Vielmehr liegt der Fokus auf dem umstrittenen Anleihenkaufprogramm im Umfang von aktuell 60 Milliarden Euro pro Monat, welches aller Voraussicht nach angetastet werden wird. Eine Abspeckung und somit erste Andeutungen einer Zinswende sind für morgen wahrscheinlich.

Für den heutigen Tag gelten erneut aus charttechnischer Perspektive die Marken von 12.945 – und 13.095 Zählern. Ein signifikantes Ausbrechen der besagten „Wohlfühlzone“ sollte zu neuen Kauf- oder Verkaufsakzenten führen.

DAX 30: Ringen mit 13.000 Punkten

Chart erstellt mit IG Charts (Tageschart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Head of DailyFX Germany und Marktanalyst von DailyFX.de

@Timo Emden

DAX 30: Ringen mit 13.000 Punkten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.