(DailyFX.de) - Der deutsche Leitindex zielt zu Mitte der Woche erneut auf 13.000 Zähler ab. „Knapp vorbei ist auch vorbei“ hieß es noch am vergangenem Freitag. Dieses Motto könnte auch heute den Tagesverlauf bestimmen.

Der Kurs konnte bereits am Morgen rund 0,1 Prozent im Vergleich zum Vortag auf 12.963 Zähler gutmachen. Doch wie erwartet scheinen sich Anleger an der symbolträchtigen Marke von 13.000 Punkten die Zähne auszubeißen.

Auf einem Wachstumskurs sieht die Bundesregierung die deutsche Wirtschaft. Laut Prognosen soll das Bruttoinlandsprodukt nicht wie zuvor prognostiziert um 1,5 bzw. 1,6 Prozent steigen, sondern um satte 1,9 –bzw. 2,0 Prozent in den Jahren 2017 und 2018.

Anleger dürften ab 16 Uhr geballt den Worten des spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy horchen, wenn dieser womöglich auf die Antwort Puigdemonts kontert, welcher die Ausrufung der katalanischen Unabhängigkeit vorerst verschoben hatte.

Nehmen Sie an meinen täglichen und kostenlosen Webinaren ab 9:30 Uhr teil um mehr zu erfahren.

Den Tag abrunden werden ab 20:00 uhr die Veröffentlichung der „Fed-Papers“, welche eine Zusammenfassung der letzten US-Notenbanksitzung widerspiegeln. Hawkishe Hinweise könnten die Wahrscheinlichkeit für eine Drehen an den Zinsschrauben noch in diesem Jahr bekräftigen. Damit würde die „Fed“ zum dritten Mal in diesem Jahr den Leitzinssatz anheben.

DAX 30: Bundesregierung hebt Wachstumsprognose für Wirtschaft an

Chart erstellt mit IG Charts (Stundenchart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30: Bundesregierung hebt Wachstumsprognose für Wirtschaft an

@Timo Emden

DAX 30: Bundesregierung hebt Wachstumsprognose für Wirtschaft an