Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • * SIEMENS ENERGY zieht rund zweieinhalb Monate nach dem Börsendebüt in den MDax ein. Die abgespaltene Energietechnik-Sparte des Mischkonzerns SIEMENS verdrängt GRENKE aus dem Index, wie die Deutsche Börse mitteilte. Reuters. #SiemensEnergy #Aktien https://t.co/jXxCpq51p3
  • #Covid19 #COVID19de Deutschland: 18.034 (22.046), 432 Tote (487) RKI USA: 200.070 (180.083), 2.804 Tote (2.597) JH
  • Wenn das nicht bullische #News sind. $BTC kommt an die #WallStreet. Ein Joint Venture zwischen S&P Global, der #CME Group und News Corp. Will nächstes Jahr erstmals Kryptowährungsindizes auf den Markt bringen. #Bitcoin @DavidIusow @TimoEmden https://t.co/IO0OZPQUWS
  • RT @staunovo: #Opec+ compensation cuts to be extended until March according to delegates #OOTT
  • #SP500 $SPY #Aktien #Trading #Finanzen https://t.co/fLQg6yqQ5j
  • 🇺🇸S&P500 Index kurz vor dem Angriff auf 3.800? 👉https://t.co/8ThQTwP1i6 #SPX #SP500 #Aktien #WallStreet #Boerse @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/yLDa51qg5g
  • I love to combine #cryptocurrencies with technical analysis. Often you have chartbook patterns in e.g. $BTC - Charts. Look on the 4H-Chart: Bullish Flag breakout could lead to trend continuation with targets around $21500. @CryptoMichNL https://t.co/RiUAQoUUpo
  • RT @Amena__Bakr: It’s clear from Novak’s remarks that #SaudiArabia and #Russia are in agreement #OOTT
  • Outperformance des S&P500 Equal Weighted Index gegenüber dem Market Cap Weighted seit Oktober macht deutlich, warum der November so stark war. Weil #FAAMG eben nicht die hauptsächlichen Treiber waren. #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/kXQyRopMMQ
  • and $DXY is almost -6% down (YTD)
Bitcoin: Russische Schocknachricht lässt Anleger kalt – Putin äußert sich ebenfalls

Bitcoin: Russische Schocknachricht lässt Anleger kalt – Putin äußert sich ebenfalls

2017-10-11 13:46:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

Nehmen Sie heute an meinem wöchentlichen Webinar "Bitcoin Weekly" ab 17:30 Uhr teil.

(DailyFX.de ) - Wie erwartet lässt die Schocknachricht aus Russland Anleger kalt. „Wir können Kleinanlegern nicht einen direkten und einfachen Zugang zu solchen dubiosen Instrumenten bieten“, teilte der Zentralbank- Vize Sergej Schwezow am Dienstag mit und stieß damit auf Gehör. Doch eine vermeintliche Kursrutsche bleibt diesmal aus. Nach der Ankündigung über das Schließen der Bitcoinbörse „BTC China“ machte sich im vergangenem Monat eine regelrechte Panik breit. Bis zu über 1.000 US- Dollar musste der Kurs innerhalb weniger Stunden nachgeben.

Auch das russische Staatsoberhaupt Putin äußerte sich unmittelbar nach Schwezows Kommentar wie die Nachrichtenagentur Reuters mitteilte. „Die Verwendung von Kryptowährungen birgen ernste Risiken. Ich kenne die Position der Zentralbank“, so Putin. „Zudem werden die Cyberdevisen von einer unbegrenzten Anzahl von anonymen Parteien ausgegeben.“ Des Weiteren betonte er, dass “Käufer von Kryptowährungen an rechtswidrigen Aktivitäten beteiligt werden könnten.“

Eine klare Absage an Kryptowährungen ist dies nicht. Vielmehr wolle man einen kontrollierten Rahmen schaffen um Anleger zu schützen. Doch mit diesem Gedanken ecken Währungs- und Staatsoberhäupter mit dem Grundgedanken von Bitcoin an. Die eigentliche Ideologie der Leitdevise, „ohne Kontrollinstanz“ zu fungieren, wäre somit nicht mehr vereinbar.

Nach IG- Taxierung befindet sich der Kurs aktuell bei 4.762 US- Dollar und steht somit weiterhin knapp unter dem Rekordhoch von rund 5.000 US- Dollar.

Bitcoin: Russische Schocknachricht lässt Anleger kalt – Putin äußert sich ebenfalls

Bitcoin Chart (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Head of DailyFX Deutschland und Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: Russische Schocknachricht lässt Anleger kalt – Putin äußert sich ebenfalls

@Timo Emden

Bitcoin: Russische Schocknachricht lässt Anleger kalt – Putin äußert sich ebenfalls

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.