Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin weiterhin unter Druck

Bitcoin weiterhin unter Druck

Timo Emden, Analysten

(DailyFX.de) - Vor Beginn des Wochenendes kann der Cyberwährungsmarkt keine nachhaltige Erholung verzeichnen. Mit einer gesamten Kapitalisierung von 124 Milliarden US- Dollar steht diese immer noch 24 Prozent unter dem Rekordhoch vom 1. September 2017. Der Versuch oberhalb von 4.000 US- Dollar auszubrechen schlug bereits am Dienstag fehl, was erneut den lastenden Abwärtsdruck im Bitcoin- Chart bestätigt.

Haben sich Anleger zu früh gefreut? Eine nachhaltige Erholungsbewegung nach Eintrudeln der Nachrichten über das Einstellen des Betriebs chinesischer Krypto-Börsen bleibt bis heute aus. Trotz einer kurzzeitigen Erholungsbewegung scheinen Anleger vorerst auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Das Ausmaß der Risiken über ein Investment in Bitcoin und Co. war in den letzten Tagen so spürbar wie nie zuvor. Eine regelrechte Achterbahnfahrt verzeichnete der Kurs innerhalb weniger Stunden nach Eintreffen der Schocknachrichten. Weltweite Aufsichtsbehörden dürften sich in ihrer Fülle an ausgesprochenen Warnungen einmal mehr bestätigt fühlen.

Bitcoin weiterhin unter Druck

Bitcoin Chart (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Head of DailyFX Deutschland und Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin weiterhin unter Druck

@Timo Emden

Bitcoin weiterhin unter Druck

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.