Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,20 % 🇬🇧GBP: 0,18 % 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇯🇵JPY: -0,12 % 🇨🇭CHF: -0,15 % 🇪🇺EUR: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/NSTTC2zhZA
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,89 % S&P 500: 0,50 % CAC 40: 0,43 % Dow Jones: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/1ruDhnUafu
  • Der #GBPUSD Kurs kann sich nach dem wichtigen Wochenende stabil halten. Ob neue Hochs erreicht werden, wird in dieser Woche von den Entwicklungen im britischen Parlament abhängen. #Brexit #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/MDfojKMLPm https://t.co/EgoWbIg5j3
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,29 % Gold: 0,15 % WTI Öl: -1,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2MI5dIAP9H
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,05 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,11 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/dK5thzsnNz
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,24 % Gold: 0,04 % WTI Öl: -1,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mqHnMVkZf2
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,99 % S&P 500: 0,49 % CAC 40: 0,42 % Dow Jones: 0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/6xE45Dtds9
  • EUR/USD: Wöchentliche Euro Dollar Prognose https://t.co/qBrM74VXkj #EURUSD #USD #DXY $EURUSD@ #Forex #EZB @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/U5XuOxTpGF
  • RT @ELLIOTWAVE_NERD: @SalahBouhmidi @pejeha123 @IGNederland @IGDeutschland @DavidIusow Did you all notice the price structure is quite diff…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,05 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,29 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mL71n3rbUm
USD/JPY: FED und BOJ könnten die Woche das Devisenpaar in Bewegung bringen

USD/JPY: FED und BOJ könnten die Woche das Devisenpaar in Bewegung bringen

2017-09-19 12:48:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Es gibt wenig Hoffnung auf eine tatsächliche Erhöhung der US-Leitzinsen, die große Frage, die sich jedoch hier stellt ist, ob die Fed den Beginn der Bilanzreduktion bekannt gibt und wie die Märkte auf diese Nachricht reagieren werden. Die japanische Zentralbank wird in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag ihre Leitzinsentscheidung bekannt geben. Es wird damit gerechnet, dass die BOJ ihre Zinsen auf dem Rekordtief beibehalten wird. Die BOJ lässt keine Zweifel übrig und rechnet nicht mit einem Erreichen des 2%-Ziel vor dem Jahr 2019. Dies ist im Vergleich zu der FED ein klares Statement an die Kapitalmärkte. Seit der Einführung der Preisniveaustabilität im Jahre 2013, wurde die 2%-Prozentmarke bereits sechsmal verschoben. Ein Blick auf das Zinsniveau der der führenden Zentralbanken zeigt, dass der Leitzinssatz der BOJ negativ (-0,10%) ist. Dies ist u.a. ein Faktor, weshalb das Inflationsziel nicht erreicht werden kann.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Charttechnisch hat der Greenback auf Tagesbasis die 200 Tage gleitende Durchschnittslinie bei 111,51 Yen durchbrochen. Es bleibt auf Tagesbasis heute abzuwarten, ob der Greenback auf Schlusskursbasis die 200 Tage Durchschnittslinie halten kann. Ist dies der Fall, könnten als nächste Ziele die wichtigen horizontalen Widerstandslinien bei 111,76 Yen, 112,03 Yen und 112,40 Yen angepeilt werden. Sollte die FED unerwartete Informationen in den Markt bringen wie z. B. eine Erhöhung der Leitzinsen, so könnte der Greenback stark aufwerten. Klassischerweise steigt eine Währung an, wenn die Leitzinsen des jeweiligen Währungsraumes ansteigen. Die wichtige Unterstützung bei 108.600 Yen bleibt weiterhin eine markante Ebene.

Die Unterstützung wurde kurzfristig am 08.09.2017 nach unten durchbrochen, doch dies hielt nicht lange an. Anschließend startete die Bullenrallye des Greenbacks bis hin zur Übernahme des 61,80% Fibonacci Retracement bei 110,89 und der 200 Tage Durchschnittslinie. Solange jedoch die Bullen es nicht schaffen oberhalb des abwärtsgerichteten Trends bei 113 Yen zu schließen, bleibt der übergeordnete Abwärtstrend in Takt. Sollten die Bullen es nicht schaffen die 200 Tage Durchschnittslinie auf Tagesschlusskursbasis zu halten, so können die Bären wieder in Fahrt kommen und zunächst das 61,80% Fibonacci Retracement bei 110,89 Yen übernehmen, um anschließend die Weiterfahrt gen Süden zu beschleunigen. Für einen beschleunigten Abverkauf müssen die horizontalen Unterstützungen bei 111,11 Yen, 110,74 Yen und 110,47 Yen von den Bullen preisgegeben werden. Bei Betrachtung des Relativen Stärke Index (RSI) wird deutlich das der Kurs in der letzten Woche den übergeordneten Abwärtstrend durchbrochen hat und liegt derzeit nahe eines überverkauften Level. Der Kurs hat weiteres Potenzial in Richtung eines stark überkauften Niveau zu gelangen.

USD/JPY: FED und BOJ könnten die Woche das Devisenpaar in Bewegung bringen

Chart erstellt mit IG Charts (USD/JPY Tageschart)

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das dritte Quartal für den Yen prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Ein Blick auf das IG Sentiment für USD/JPY zeigt, dass die Privatanleger eher auf einen steigenden Kurs spekulieren. Denn die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 63,3% der Trader netto-Long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Long zu Short Positionen von 1,72 zu 1. Wir verwenden das IG Sentiment als Kontraindikator. Der Fakt, dass die Mehrheit der Trader Netto-Long sind, könnte ein Hinweis sein, dass die Kurse im USD/JPY in Zukunft fallen könnten. Die jüngsten Veränderungen im IG Sentiment für Privatanleger warnen, dass die derzeitige USD/JPY-Kursentwicklung bald umkehren kann, trotz der Tatsache, dass die Anleger netto-Long sind.

USD/JPY: FED und BOJ könnten die Woche das Devisenpaar in Bewegung bringen

In den täglichen Webinaren meines Kollegen Timo Emden wird der weitere Werdegang vom Euro besprochen. Melden Sie sich an für das tägliche Morgen Setup, um weitere Informationen zu erhalten.

USD/JPY: FED und BOJ könnten die Woche das Devisenpaar in Bewegung bringen

@SalahBouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.