(DailyFX.de) – Der US-Amerikanische Leitindex wird aktuell von IG Markets auf 22.356 Punkten taxiert, damit liegt der Index aktuell 0,05 Prozentpunkte im Vergleich zum Vortag im Plus. Der Dow hat eine fulminante Bullenrallye ohne jegliche Pause hinter sich bzw. ist diese Rallye jetzt auch noch nicht vorbei. Korrekturen, insofern sie überhaupt starten könnten, verlaufen meist sehr flach und sehr kurz. Das Aufwärtsmomentum ist intakt, wie am RSI zu sehen ist. Die Bullen testen aktuell das 100 % Fibonacci Retracement bei 22.378 Punkten. Sollten die Bullen es ernsthaft schaffen das 100% Fibonacci Retracement auf Tagesschlusskursbasis an sich reißen, so würden wir erneut ein neues Allzeithoch erreichen. Auch hier nach ist noch lange nicht Schluss. Nächste Kursziele warten bereits an den horizontalen Widerständen bei 22.410 Punkten und 22.463 Punkten. Wenn es die Bullen schaffen, könnte wiederum ein neues Allzeithoch erreicht werden.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Die Bären kommen wieder ins Spiel, wenn diese es schaffen sollten den Kurs auf Tageschlusskursbasis unterhalb der wichtigen horizontalen Unterstützungslinie bei 22.206 Punkten zu drücken. Gelingt den Bären dies, so ist auch ein Eintauchen in den Keltner Kanal durchaus möglich, welches als erstes Indiz für einen an startenden kurzfristigen Rücksetzer sein kann. Kurzfristige Rücksetzer im übergeordneten Aufwärtstrend auf das mittlere Keltnerband bei 21.866 Zähler könnten noch einmal als eine Einstiegsgelegenheit gesehen werden. Solange die Intraday-Volatilität dermaßen niedrig bleibt, haben es Daytrader schwer und müssen auf neue kurzfristige Signale warten. Das Federal Open Market Committee kurz (FOMC) wird morgen Abend zusammentreffen und über die Leitzinsentscheidung und den künftigen Bilanzreduktionsplan sprechen. Unerwartete Ereignisse können den Markt in eine volatile Phase bringen.

Dow Jones: Der Index kennt nur eine Richtung und die heißt Norden

Chart erstellt mit IG Charts (Dow Jones Tageschart)

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das dritte Quartal für den Yen prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Ein Blick auf das IG Sentiment für den Dow Jones zeigt, dass die Privatanleger eher auf einen sinkenden Kurs spekulieren. Denn die Daten der Retail-Trader zeigen, dass 11.8% der Trader netto-Long positioniert sind, mit einem Verhältnis der Short zu Long Positionen von 7,46 zu 1. Wir verwenden das IG Sentiment als Kontraindikator. Der Fakt, dass die Mehrheit der Trader Netto-Short sind, könnte ein Hinweis sein, dass der Dow in Zukunft weiter steigen könnte.

Dow Jones: Der Index kennt nur eine Richtung und die heißt Norden

In den täglichen Webinaren meines Kollegen Timo Emden wird der weitere Werdegang vom Dow Jones besprochen. Melden Sie sich an für das tägliche Morgen Setup, um weitere Informationen zu erhalten.

Dow Jones: Der Index kennt nur eine Richtung und die heißt Norden

@SalahBouhmidi