Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin: jetzt wirds ungemütlich!

Bitcoin: jetzt wirds ungemütlich!

2017-09-14 13:02:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de) - Die chinesische Bitcoinbörse "BTCChina" wird den Handel ab dem 30. September laut dem Nachrichtendienst Reuters einstellen. „Alle Trades werden ab dem 30. September gestoppt werden“ heißt es. Die Entscheidung basiert auf einer Richtlinie aus Anfang September. Somit wird die erste Bitcoinbörse, welche sich unter den "Top drei" in China befindet ihren Handel einstellen.

Bereits am Montag berichtete das Nachrichtenblatt "Wallstreet Journal", dass die chinesische Regierung und die Zentralbank des Landes beabsichtigen, Bitcoin- Börsen zu schließen.

Aktuell befinden sich drei chinesische Kryptowährungsanbieter unter den Top drei Cyberbörsen, welche im Währungspaar BTC/YNC gehandelt werden. Handeslplattformen wie "OKCOIN.cn" und "Huobi" könnten zeitnah folgen.

Womöglich werden Anleger den chinesischen Handel umgehen, in dem diese auf Südkorea oder Japan zugreifen. Ob der "Stopp" von BTCChina nun Signalwirkung hat, bleibt lediglich abzuwarten. Das endgültige Aus für Cyberwährungen wird dies m.E. nicht bedeuten. Auf einen Herbststurm dürfen sich Investoren in den kommenden Tagen für meine Begriffe gefasst machen.

Aktuell taxiert der Kurs bei rund 3.500 US- Dollar und verliert weiterhin nachhaltig an Boden. Dieser könnte erst bei 3.000 US- Dollar folgen. Bei weiteren signifikanten Rücksetzern wären wiederum erst 2.000 US- Dollar ins Auge zu fassen.

Bitcoin: jetzt wirds ungemütlich!

Bitcoin Chart (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Head of DailyFX Deutschland und Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: jetzt wirds ungemütlich!

@Timo Emden

Bitcoin: jetzt wirds ungemütlich!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.