Verpassen Sie keinen Artikel von Timo Emden

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Timo Emden abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) - Das Jahreshoch von Dienstag mit 4.642 US- Dollar ist Geschichte. Die Cyberwährung Bitcoin kann unmittelbar nach der massiven Flucht in die digitalen „Safe Haven“ am Donnerstag einen neuen Höchststand mit 4.696 US- Dollar kreieren. Der Saldo der aktuellen Woche beträgt somit ein Plus von rund neun Prozent im Vergleich zur Vorwoche, was einem Anstieg von 358 US- Dollar entspricht.

Altcoins stellen ebenfalls Fluchthafen dar

Der Griff zur Bitcoin- Kopie, den sogenannten Altcoins ist deutlich zu spüren. Die gesamte Kapitalisierung aller Altcoins beträgt mittlerweile knapp 93 Milliarden US- Dollar und ist somit höher kapitalisiert als das Krypto- Original (76 Milliarden US- Dollar, coinmarketcap.com). Während der südkoreanische Raum die einheimische Währung Wong in die digitale Währung Ethereum tauscht, lassen sich erhöhte Handelsvolumina in den USA und China bei Bitcoin verzeichnen.

Ein regelrechtes „Umparken“ der Währungen US- Dollar, Chinesische Yuan und Südkoreanische Wong ist nach der erneuten Zuspitzung im Nordkorea- Konflikt zu erkennen. Nordkorea schürte mit dem Abschuss eines ballistischen Flugkörpers über Japan zu Beginn der Woche neue Sorgen bei Anlegern und kündigte unter der Führung von Kim Jong- un bereits neue Raketentests an.

Bitcoin setzt Rekordjagd fort

Bitcoinchart (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Head of DailyFX Deutschland und Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin setzt Rekordjagd fort

@Timo Emden

Bitcoin setzt Rekordjagd fort