Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin knackt Allzeithoch

Bitcoin knackt Allzeithoch

2017-08-29 13:56:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de) - Die digitale Münze knackt das jüngste Allzeithoch von rund 4.500 US- Dollar und markiert einen neuen Rekordstand bei 4.642 US- Dollar. Somit kann in der letzten Stunde ein sattes Plus von sechs Prozent verzeichnet werden.

Nordkorea- Sorgen als Treiber?

Nordkorea sorgt mit dem unangekündigten Abschuss eines Raketenflugkörpers über Japan für ad hoc sich zupspitzende Unsicherheit. Somit kündigt sich zu Beginn der Woche eine neue Dimension der Eskalation im Nordkorea- Konflikt an. Die Zuspitzung des Konflikts versetzt Anleger in Schockstarre und lässt sichere Häfen, allen voran das Edelmetall Gold, fluten. Auch Devisen wie der Japanische Yen oder der Schweizer Franken stellen heute gefragte Wohlfühloasen dar.

Kryptowährungen zeigen sich heute erneut als Alternative zu klassischen sicheren Häfen wie Gold oder dem Japanischen Yen. Der vermehrte Griff zum „digitalen Gold“ könnte in Zukunft eine Wachablösung der klassischen „Safe Haven“ bedeuten.

Bitcoin knackt Allzeithoch

Bitcoinchart (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Head of DailyFX von DailyFX.de

Bitcoin knackt Allzeithoch

@Timo Emden

Bitcoin knackt Allzeithoch

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.