Verpassen Sie keinen Artikel von Timo Emden

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Timo Emden abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Erhalten Sie kostenfreie Quartalsausblicke sowie Leitfäden, um ihr Trading auf das nächste Level zu bringen

(DailyFX.de) - Nachdem die digitale Münze dem glänzenden Edelmetall Gold im Frühjahr das erste Mal in der Geschichte sprichwörtlich den Rang ablaufen konnte, ist diese rund fünf Monate später fast dreimal so viel Wert.

Bitcoin schlägt Gold

Mittlerweile taxiert IG den Preis pro Bitcoin auf knapp 3.500 US- Dollar. Eine Feinunze Gold hingegen ist aktuell 1.261 US- Dollar wert und scheint mittlerweile an Glanz verloren zu haben.

Der Frage einhergehend, ob beide Assets als eine Art „safe heaven“ betitelt werden dürfen, ist (noch) nicht ganz klar. Als eindeutig lukrativer erscheint der Bitcoin, wenn man die Werteentwicklung seit Anfang des Jahres betrachtet. Der Bitcoinpreis hat sich nahezu verdoppelt (+200%), wobei Gold um knapp 9 Prozent an Wert hat zulegen können.

Ein klarer Vorteil liegt weiterhin in der Vorstellbarkeit des Goldes, ein Schatz der Natur, welcher endlich und zudem greifbar ist. Die Kryptowährung bedarf hingegen großes Vorstellungsvermögen, ist ebenfalls endlich aber verlangt eine deutlich größere Fantasie der Anleger.

Anleger haben Blut geleckt

Das Durchbrechen der Schwelle von 3.000 US- Dollar scheint Signalwirkung zu haben. In den letzten fünf Handelstagen konnte zusammengenommen ein Wertzuwachs von 500 US- Dollar erwirtschaftet werden. Es scheint, als wolle niemand die aktuelle Rekordrally verpassen. In den aktuell schwindelerregenden Höhen behalten die Bullen weiterhin die Oberhand und stechen die Bären somit aus. Die jüngste Prognose eines Analysten des Investmenhauses Goldman Sachs, welche den Bitcoin auf 3.700 US- Dollar bis zum Jahresende schätzt steht kurz vor dem Finish. Aktuell ist der Kryptwährungsmarkt 117 Milliarden US- Dollar schwer.

Bitcoin: Anleger haben Blut geleckt

Bitcoinchart (Tagesbasis)

Bitcoin: Anleger haben Blut geleckt

Goldchart (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Head of DailyFX, Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: Anleger haben Blut geleckt

@Timo Emden

Bitcoin: Anleger haben Blut geleckt