Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @ING_Economics: Big plans, but small returns as forecasted by the White House for the budget proposals which will most likely not pass a…
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
Bitcoin: Allzeithoch in Gefahr?

Bitcoin: Allzeithoch in Gefahr?

Timo Emden, Analysten

Sie suchen eine Methode um ihr Portfolio in Bärenmärkten kapitaleffizient zu schützen? Erfahren Sie mehr.

(DailyFX.de) Es ist nicht das erste Mal, dass Prognosen von 500.000 US- Dollar pro Bitcoin herausgegeben werden, so wie bereits Anfang letzter Woche John McAfee, ein amerikanisch-britischer Unternehmer es tat.

Vor allem nach dem regelrechten Crash von letzter Woche scheint es weit hergeholt und schwer vorstellbar, dass der Kurs überhaupt jemals in solche Preisregionen vorrücken könnte.

Das solch derartige Mondpreisprognosen mehr als realitätsfern sind, ist nicht zu übersehen. Dennoch könnte für meine Begriffe in der Tat der Bitcoin in neue Höhenlager aufsteigen. Ein weiterer Meilenstein wäre demnach oberhalb von 3.000 US- Dollar vorzurücken und 3.500- und 4.000 US- Dollar anzupeilen. Genügend Zündstoff liegt in jedem Falle in dem Ausgang des kommenden Updates SegWit2x.

Charttechnische Unterstützung macht sich ebenfalls um 2.600 US- Dollar breit, welches ebenfalls als Sprungbrett in höhere Preisregionen dienen könnte.

IG bietet ab sofort den Handel von Ethereum an. Testen Sie Ihre persönlichen Strategien anhand eines kostenlosen Demokontos.

Melden Sie sich noch heute für die wöchentliche Webinarreihe Bitcoin Weekly an um tiefgehendere Analysen zu erhalten.

Ausblick

Grundsätzlich ist der Bitcoin gerade dabei, sich einer Zerreißprobe zu unterziehen. Skalierungsdebatten sowie Anti-Geldwäschegesetzesentwürfe schüren Unsicherheit. Dennoch bleibt die digitale Münze m.E. weiterhin auf einem soliden Wege um gen Norden fortzuschreiten. Ein positiver Ausgang der besagten Updates und eine immer stärker sich weltweit entfaltende Bitcoin- Community dürften das Vertrauen in den Bitcoin größer werden lassen. Zudem suchen Anleger in Zeiten großen geopolitischen Ungemachs sowie inflationären Notenbankpolitiken nach Alternativen, um klassische Fiatwährungen den Rücken zu kehren.

Bitcoin: Allzeithoch in Gefahr?

Bitcoinchart (Tagesbasis)

Kennen Sie bereits den IG- Sentiment Index? Erhalten Sie echte Insiderinformationen und erlernen Sie diese für ihr persönliches Trading einzusetzen.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: Allzeithoch in Gefahr?

@Timo Emden

Bitcoin: Allzeithoch in Gefahr?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.