IG bietet ab sofort den Handel von Ethereum an. Testen Sie ihre Strategien anhand eines Kontos von IG

(DailyFX.de) – In Zeiten niedriger Zinsen meiden Anleger das Sparkonto. Das Vertrauen in die Gemeinschaftswährung Euro oder den Dollar schwindet zudem zunehmend. Sichere Häfen wie die glänzenden Edelmetalle Gold oder Silber scheinen ebenso fortlaufend ihren Glanz zu verlieren.

Als lukrative Alternative wittern Anleger vor allem seit Januar 2017 den Kryptowährungsmarkt. Ein Wert von rund 110 Milliarden US- Dollar konnte zu Mitte des Monats Juni verzeichnet werden und stellt bis dato das Rekordniveau dar. Doch bis heute schrumpft die gesamte Marktkapitalisierung Tag für Tag. Mittlerweile taxiert die gesamte Summe bei rund 70 Milliarden US- Dollar.

Ein Teil der Anlegerschaft scheint in solch derartigen Bärenmärkten die Kryptowährungswelt gänzlich zu verlassen, ein anderer Teil sucht nach Alternativen, sogenannten Altcoins.

Der Abfluss der Differenz von 40 Milliarden US- Dollar hinterlässt dennoch seine Spuren. Der Frage einhergehend, wann ein Rückfluss der Fiatwährungen erfolgt bleibt gänzlich abzuwarten, dass er erfolgt, ist m.E. mehr als wahrscheinlich.

Der 1. August als möglicher Wendepunkt

Anleger fiebern einem möglichen Wendepunkt in der Geschichte des Bitcoins entgegen. Das besagte Update könnte als eine Art Trigger fungieren, um eine neue Ära einzuleiten und somit die digitale Münze alltagstauglich zu machen.

Bitcoin: auf der Suche nach Alternativen

Gesamte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen (coinmarketcap.com)

Bitcoin: auf der Suche nach Alternativen

Bitcoin (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: auf der Suche nach Alternativen

@Timo Emden

Bitcoin: auf der Suche nach Alternativen