(DailyFX.de)Der DAX kann vor der Fed- Zinssatzentscheidung wieder an Fahrt aufnehmen. Zur aktuellen Stunde taxiert dieser oberhalb von 12.800 Zählern und liebäugelt erneut mit dem Jahreshoch von knapp 12.900 Punkten. Von US- Seite kommen ebenfalls starke Impulse, welche Anleger mehr oder weniger abarbeiten. Neue Rekordstände konnten in den USA am gestrigen Tag verzeichnet werden.

Dass die fed’schen Währungshüter an der Zinsschraube drehen, gilt als ausgemachte Sache. Die Erwartung liegt bei einer Anhebung des Zinssatzes um 25 Basispunkte. Vielmehr werden Anleger jedoch den Worten Janet Yellens lauschen. Signale eines Abbaus der aufgeblähten Bilanz könnten ab 20:00 Uhr durchsickern.

DAX 30: FED'sche Währungshüter im BlickpunktDAX 30: FED'sche Währungshüter im Blickpunkt

Ausblick

Der DAX blickt erneut in die Region des Allzeithochs von 12.900 Punkten. Widerstand dürfte m.E. jedoch erneut für die Bullen warten. Ob der Kurs tatsächlich gewillt ist neue Rekordstände vor der Fed-Sitzung zu etablieren, bleibt abzuwarten. Zu viele geo- und wahlpolitische Sorgen lasten auf der Seele der Anleger

DAX 30: FED'sche Währungshüter im Blickpunkt

Chart erstellt mit IG Charts (Stundenchart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30: FED'sche Währungshüter im Blickpunkt

@Timo Emden

DAX 30: FED'sche Währungshüter im Blickpunkt