Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/ZAR: Short bei Durchbrechen der kurzfristigen Bärenflagge

USD/ZAR: Short bei Durchbrechen der kurzfristigen Bärenflagge

2017-06-09 15:16:00
Paul Robinson, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Das Währungspaar USD/ZAR steckt in einem bärischen Abwärtskanal auf dem Tageschart
  • Auf dem Vier-Stunden-Chart ist die Bärenflagge für einen Durchbruch bereit
  • Risiko-Chance-Verhältnis ist günstig

Das Währungspaar USD/ZAR folgt seit dem „Blow-off“ Top im Januar 2016 einem Abwärtstrend und im Januar diesen Jahres hat es eine wichtige langfristige Trendlinie, die bis 2011 zurückreicht, durchbrochen. Nach einem starken, erneuten Test dieser durchbrochenen Linie im April, läuft das Währungspaar USD/ZAR jetzt wieder auf recht geordnete Weise nach unten.

Der Kanal seit dem Mai-Top lässt den Kurs gradlinig nach unten zeigen und den Erwartungen zufolge wird sich dieser Trend fortsetzen. Heute hat sich das Paar vom oberen Parallelwiderstand wieder nach unten gekehrt. Solange der Kurs unter der oberen Parallele bleibt, gibt es guten Grund bärisch zu bleiben.

Tageschart

USD/ZAR: Short bei Durchbrechen der kurzfristigen Bärenflagge

Betrachtet man den Vier-Stunden-Chart, steht eine Bären-Flagge sehr kurz vor einem Auslösen. Bei einem Durchbrechen der Unterseiten-Trendlinie dürften wir erleben, dass die Dynamik in Richtung niedrigere Kurse Fahrt aufnimmt.

Vier-Stunden-Chart

USD/ZAR: Short bei Durchbrechen der kurzfristigen Bärenflagge

Ein Stop hinreichend über dem heutigen Hoch dürfte „sicher“ sein, falls der Trade funktioniert. Zunächst kommt als Unterstützung der Doppelboden um das Niveau 12,68 ZAR. Ein Durchbruch darunter bereitet den Weg auf das März-Tief bei 12,307 ZAR hin. Unter dem März-Tief kommt nichts Signifikantes mehr bis zur unteren Parallele, die bis zum August zurückreicht, die, je nach Zeitpunkt, mit dem Spike-Hoch 2008 zusammenlaufen könnte.

Für den Moment ist das anfängliche Ziel jedoch das März-Tief. Falls es erreicht werden sollte, liegt das Risiko-Chance-Verhältnis deutlich über dem gewünschten Verhältnis von 1:2.

Einstieg: Durchbrechen der Bären-Flagge auf dem Vier-Stunden-Chart

Stop: Hinreichend über dem heutigen Hoch von 13,005 ZAR

Ziel: Über dem März-Tief bei 12,37 ZAR

Paul Robinson ist zu Gast in Deutschland. Lernen Sie von 16 Jahren geballter Erfahrung Trading

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.