Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX 30 im Abwärtssog

DAX 30 im Abwärtssog

2017-05-26 09:42:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de)Der DAX startet mit rund 12.611 Zählern und somit 0,1 Prozent leichter nach Christi Himmelfahrt in den Tag. Gestern brach der Kurs zeitweise binnen weniger Minuten sprichwörtlich ein – trotz äußerst guten Vorgaben von der Wallstreet. Dort präsentieren sich Anleger erneut in Feierlaune.

Aus den Rohstoff- und Devisenmärkten kommen weitere Belastungsfaktoren für die Aktienmärkte in Europa. Ein fallender Ölpreis, bedingt durch die Opec sowie ein äußerst robuster Euro drücken zunehmend auf die Kurse.

Donald Trump bezeichnet Deutschland als böse

„Die Deutschen sind böse, sehr böse. Schauen Sie sich die Millionen von Autos an, die sie in den USA verkaufen. Fürchterlich. Wir werden das stoppen.“ Mit diesem Zitat sorgt der US- Präsident für großes Kopfschütteln auf EU- Seite und lässt die Automobilhersteller in den Fokus rücken.

Neben des G7- Gipfels, werden von US- Seite ab 14:30 Uhr zahlreiche Daten publik. Ab 16:00 Uhr wird ein Stimmungsindikator, herausgegeben von der University of Michigan, bekanntgegeben.

DAX 30 im AbwärtssogDAX 30 im AbwärtssogDAX 30 im Abwärtssog

Ausblick

Der DAX zielt weiter in die südliche Richtung ab. Unterstützung wartet nun jedoch bei rund 12.500 Zählern. Ob der Kurs in Anbetracht der Tatsache, dass Trumps- Steuerpläne auf dem Spiel stehen weiter voranschreitet, bleibt abzuwarten. Dennoch könnte m.E. bald eine Trendfortsetzung bis auf 12.900 Zähler erneut gelingen.

DAX 30 im Abwärtssog

Chart erstellt mit IG Charts (Stundenchart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30 im Abwärtssog

@Timo Emden

DAX 30 im Abwärtssog

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.