Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin: Russische Zentralbank äußert sich

Bitcoin: Russische Zentralbank äußert sich

2017-05-26 10:10:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

Testen Sie anhand eines kostenlosen Demokontos von IG den Handel des Bitcoin.

(DailyFX.de) Olga Skorobogatova, Abgeordnete der russischen Zentralbank hat dazu aufgerufen, virtuelle Währungen als „digitale Rohstoffe“ zu behandeln.

Laut Interfax sagte Skorobogatova, dass die Zentralbank versuchen würde, Vorschriften mit einem spezifischen Fokus auf Steuern, Kontrollen und Rechenschaftspflicht, welche für digitale Rohstoffe gelten, zu verabschieden.

Wenn die virtuelle Währung verbreitet wird, welche nicht durch den Goldstandard unterstützt wird und aus der Sicht der Versorgung nicht mehr kontrolliert werden, könne diese früher oder später zu einer Instabilität an den Finanzmärkten führe, so die Abgeordnete der russischen Zentralbank.

Russland befindet sich auf dem Weg der Verabschiedungen formaler Regelungen zu der Krypto- Währung bis zum Jahr 2018.

Finanzminister Alexey Moissev betonte im April, dass der Staat die Transaktionen überwachen wollte, unabhängig davon, wie dies realistisch erreicht werden könnte.

„Der Staat muss wissen, wer in jedem Augenblick auf beiden Seite der Finanzkette steht“, so Moissev. Die Menschen sollte verstehen, von wem sie kaufen und von wem sie verkaufen, wie bei Bankgeschäften.

Was zeichnet einen erfolgreichen Trader aus und wie kann ich klassische Fehler vermeiden? Lernen Sie noch heute unsere Trading- Leitfäden kennen!

Bitcoin: Russische Zentralbank äußert sich

Bitcoinchart (Tagesbasis)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: Russische Zentralbank äußert sich

@Timo Emden

Bitcoin: Russische Zentralbank äußert sich

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.