Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX 30: Trump sorgt erneut für Wirbel

DAX 30: Trump sorgt erneut für Wirbel

2017-05-17 09:31:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

(DailyFX.de)US- Präsident Donald Trump gerät immer mehr unter Druck. Hat Trump tatsächlich ex-FBI Chef Comey gebeten, die Ermittlungen gegen den Kontakt zwischen Russland und des ehemaligen Sicherheitsoberhauptes Flynn zu beenden? Sollten sich die Vorwürfe tatsächlich bewahrheiten, dürfte dies erst der Anfang der Probleme darstellen.

Auf das deutsche Börsenbarometer drückt ebenfalls ein starker Euro. Der Wahlsieg Emmanuel Macrons sowie ein ebenfalls schwacher US- Dollar, ausgelöst durch Trump selbst, macht deutschen exportierenden Unternehmen zu schaffen.

Der DailyFX Wirtschaftsdatenkalender brachte ab 11:00 Uhr bereits frische Inflationsdaten heraus. Ein Anstieg für die Eurozone um 0,4 Prozent ist im Vergleich zum Vormonat April zu verzeichnen. Der Wert im Vergleich zum Vorjahr beträgt +1,9 Prozent.

DAX 30: Trump sorgt erneut für WirbelDAX 30: Trump sorgt erneut für Wirbel

Ausblick

Der DAX findet erneut Unterstützung um 12.700 Zähler und kann seinen jüngsten Seitwärtsmarkt fortsetzen. Ob 13.000 Punkte tatsächlich noch einmal anvisiert werden können, bleibt abzuwarten. Aktuell fehlen Schlichtweg die Impulse für eine erneute Kletterpartie gen Norden. Widerstand dürfte bei rund 12.833 Zählern für die Bullen warten.

DAX 30: Trump sorgt erneut für Wirbel

Chart erstellt mit IG Charts (Stundenchart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30: Trump sorgt erneut für Wirbel

@Timo Emden

DAX 30: Trump sorgt erneut für Wirbel

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.