Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX - Update: $DAX has broken the lower #Bouhmidi-Band. It still more than a hour to go in #Frankfurt. We might have seen the bottom for to day and could revert as usually back in to the bandwidth. https://t.co/SZQJYEPqOj
  • $EURUSD - We are in an head&shoulders pattern, which could indicate that a reversal in #EURUSD is coming soon. Only a break of the neckline would strongly increase the bearish momentum. Therefore we need a RSI below 48.5 and less short positions on @IGcom Client sentiment. https://t.co/Bvib22hH1E
  • Achja und der #EURCHF fällt ebenso seit Donnerstag. 🤨 https://t.co/111agF7uZ8
  • Konflikt zwischen #Nato und #Russland spitzt sich zu. Genau genommen seit letzten Donnerstag, als der #Goldpreis stieg, Renditen wieder abrupt fielen und alle sich fragten warum wohl? Nun korrigieren #Aktien. #USD fällt, weil USA direkt an dem Konflikt beteiligt sind. Meinung!
  • Update https://t.co/nP0xnkUYR2
  • #goodmorning #WallStreet - Look #Coffee how its pushing higher and starts his seasonal bull run ( April - end May) $KC_F $KT_F https://t.co/H6u71t6yZM
  • Ethereum Kurs bleibt angeschlagen - so könnte es nun weitergehen 👉https://t.co/w1QmA3dLRw #Ethereum #ETHUSD #Kryptowaehrungen #Kryptowaehrung #Blockchain #Trading @TimoEmden https://t.co/i93k46R24n
  • #DAX - Tuesday starts weak. Shortly before today's lower #Bouhmidi-Band, the $DAX seems to stabilize. A breakout below the band could quickly cash the 15,000 points. After a strong April follows a weak #May ? #Traading https://t.co/UvsRRi7t6S
  • #DowJones #Daytrading https://t.co/DxZVN6LAP7
  • Dow Jones Index (DJIA): Stärkere Gewinnmitnahmen kurz nach 34.000 👉https://t.co/eCKfB0GHPC #DJIA #DowJones $DIA #Aktien #Earnings https://t.co/EsMoBWtB47
Goldpreis fällt in Erwartung von Trump-Rede von 15-Wochen-Hoch

Goldpreis fällt in Erwartung von Trump-Rede von 15-Wochen-Hoch

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Kennen Sie bereits unsere kostenlosen Gold- und Rohölquartalsausblicke?

Gesprächsansätze:

  • Goldpreis fällt in Erwartung von Trump-Rede von 15-Wochen-Hoch
  • Wetten auf die Finanzpolitik überschatten Fed-Rhetorik; BIP für die USA
  • Rohöl könnte nach EIA-Report und API-Daten aus Stagnation ausbrechen

Gold fiel im nordamerikanischen Handel gestern deutlich und gab somit vorherige Zugewinne wieder ab, die das Metall bis auf den höchsten Stand seit November getrieben hatten, um den Tag minimal niedriger zu schließen. Die Bewegung entwickelte sich invers zu einer parallelen Erholung des US-Dollar und der Renditen von US-Schatzanleihen.

Interessanterweise erfolgte die Umkehr erst nachdem die Meldungen aus den USA sich erschöpft hatten. Das bedeutet, sie ist möglicherweise Reflexion der Auflösung der kurzfristigen Wetten gegen den sogenannten „Trump-Trade“ - demnach ein inflationäres, finanzpolitisches Programm zu einer steileren Zinsanhebungskurve der Fed führen wird - im Vorfeld der Rede des US-Präsidenten morgen.

Es steht uns nun ein weiterer hektischer Tag mit Fed-Kommentaren (Harker, Williams, Bullard) sowie der Veröffentlichung der revidierten BIP-Zahlen für die USA für das vierte Quartal bevor. Eine signifikante Reaktion erscheint bis nach Abschluss von Trumps Rede vor einer gemeinsamen Sitzung des Kongresses unwahrscheinlich.

Derweil tritt der Ölpreis, bei Mangel an neuen Meldungen, die die erwarteten Liefertrends formen würden, wie erwartet weiter Wasser. Der Ausblick ist verschwommen, da Trader die kollidierenden Einflüsse des Abkommens über die OPEC-Fördersenkungen und die steigende Swing-Produktion, vor allem in Nordamerika, gegeneinander abwägen.

Die Preisbewegung könnte in den kommenden Tagen dynamischer werden, wenn die EIA ihre monatlichen Angebotsstatistiken veröffentlicht und API die wöchentlichen Bestandsflussdaten. Präsident Trumps Rede könnte sich ebenfalls insofern als folgenschwer erweisen, als dass sie möglicherweise den Dollar bewegt. Falls die Bewegung stark genug ist, könnte sie möglicherweise auch beim in US-Dollar notierten Ölpreis widerhallen.

TECHNISCHE ANALYSE GOLDGold entwickelt ein bärisches Dark Cloud Cover Kerzenmuster nachdem es den höchsten Stand seit fast vier Monaten erreicht hat, was auf einen bevorstehenden Preisrückgang hindeutet. Ein Tagesschluss unter dem Bereich 1.239,19-1.245,35 US-Dollar (Trendlinie, 23,6% Fibonacci-Expansion) öffnet die Tür für ein Testen des Widerstands, der zur Unterstützung geworden ist, bei 1.218.90 US-Dollar. Alternativ eröffnet ein Durchbruch des 38,2% Niveaus bei 1.263,15 US-Dollar das 50% Fib bei 1.277,53 US-Dollar.

Goldpreis fällt in Erwartung von Trump-Rede von 15-Wochen-Hoch

Chart erstellt mit TradingView

TECHNISCHE ANALYSE ROHÖLÖl stagniert weiter und schaffte es nach Abschluss eines bullischen Dreiecks-Chartmusters nicht, weiter zuzulegen. Von hier aus eröffnet ein Tagesschluss über dem Bereich 55,21-55,65 US-Dollar (Hoch vom 3. Januar, 38,2% Fibonacci-Expansion) das 50% Niveau bei 57,18 US-Dollar. Alternativ eröffnet eine Umkehr unter den Dreieck-Top-Widerstand, der zur Unterstützung wurde, bei 53,64 US-Dollar die Trendlinienunterstützung, die auch als Boden des Dreiecks dient, derzeit bei 52,26 US-Dollar.

Goldpreis fällt in Erwartung von Trump-Rede von 15-Wochen-Hoch

Chart erstellt mit TradingView

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.