Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Neuer Education-Artikel 📚 ist online "Zinsen und der Devisenmarkt" https://t.co/TVyyZHb1OX #Forex #Zinsen #Trading #EURUSD #GBPUSD @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/4UgwNT9C1Y
  • closed #DAX trade somewhat earlier. Next please https://t.co/q2sewUHWbY
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,39 % 🇪🇺EUR: 0,18 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇳🇿NZD: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/PugxPOzGS2
  • #Gold kämpft um einen Befreiungsschlag bei rund 1470 US-Dollar. Momentan scheitern die Bullen am Widerstandsbereich bei 1472 USD. Erst eine Überwindung dürfte für weitere Impulse sorgen. https://t.co/7Ps4AlPigX @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/kNdzkJGEO4
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,05 % S&P 500: -0,11 % CAC 40: -0,55 % Dax 30: -0,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/IDnSbG3xTs
  • #Election2020 "maket has to be up campaign" begins. Fasten the seat belts please https://t.co/CdGMVTDm1U
  • #DAX Trade planned with buy stop order at 13.178 tp 20 points above. If breaks down further my main support zone lies 👇 https://t.co/glCINV55t3
  • #Gold: This morning the lower #Bouhmidi band was broken. Buyers immediately took advantage of this weakness to provide new impulses that quickly raised gold by over $10. Daily #Bouhmidi Update: https://t.co/0z7bMFsk1r #goldprice #XAUUSD @DailyFX @CHenke_IG @DavidIusow https://t.co/z3jzpSEJ69
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,18 % Gold: 0,08 % WTI Öl: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nYBFls85E7
  • #DAX: Upper #Bouhmidi-Band was far away today. After daily high DAX was losing power. our hypothetical Entry was @ 13216. @pejeha123 @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 https://t.co/tdoLcsDnBJ
Ölpreis zwischen kollidierenden Angebotstrends hin- und hergerissen

Ölpreis zwischen kollidierenden Angebotstrends hin- und hergerissen

2017-02-27 04:48:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Der Ölpreis gerät ins Stocken, da die Märkte kollidierende Angebotstrends gegeneinander abwägen
  • Der Goldpreis erreichte ein Drei-Monats-Hoch, weil die Märkte die Lust am „Trump-Trade“ verlieren
  • Rohstoffen könnte es an Treibern für eine kurzfristige Trendentwicklung mangeln

Der Ölpreis ist wieder einmal ins Stocken geraten, da Trader kollidierende Angebotstrends gegeneinander abwägen. Einerseits bemüht die OPEC sich um eine umfassendere Umsetzung eines Abkommens über Fördersenkungen, auf die sich das Kartell und mehrere große, externe Produzenten, darunter Russland, geeinigt haben. Andererseits steigt die Swing-Förderung. Laut Daten von Baker Hughes stieg die Zahl aktiver US-Rigs letzte Woche auf den höchsten Stand seit Oktober 2015.

Eine signifikante Entwicklung dieser Lage während des Tages scheint unwahrscheinlich. Die Märkte müssen möglicherweise bis Dienstag warten, um herauszufinden, was der nächste signifikante Katalysator für die Trendentwicklung ist. Dann werden der EIA-Monatsbericht und die wöchentlichen API-Bestandsflussdaten veröffentlicht.

Der Goldpreis legte weiter zu, während der US-Dollar zusammen mit als Benchmark dienenden Renditen von US-Staatsanleihen nachgaben und der in den Fed Funds Futures implizierte Zinsanhebungspfad abflachte. Es überrascht nicht, dass dies die relative Attraktivität nicht-zinstragender Anlagen, einschließlich des Edelmetalls, erhöhte.

Die Bewegung könnte Folge des nachlassenden Vertrauens in den sogenannten „Trump-Trade“ sein, nachdem Finanzminister Mnuchin geäußert hatte, die Folgen des expansiven Wirtschaftsplans der Regierung würden sich 2017 wahrscheinlich noch nicht bemerkbar machen. Ab jetzt könnten die bevorstehenden Kommentare des Präsidenten der Dallas-Fed Kaplan, so restriktiv sie auch ausfallen mögen, wahrscheinlich von finanzpolitischer Sorge im Vorfeld einer mit Spannung erwarteten Rede von Präsident Trump überschattet werden.

TECHNISCHE ANALYSE GOLDDer Goldpreis stieg auf den höchsten Stand seit über drei Monaten. Von hier aus öffnet ein Tagesschluss über der 38,2%-Fibonacci-Expansion bei 1.263,15 US-Dollar die Tür für ein Testen des 50%-Niveaus bei 1.277,53 US-Dollar. Alternativ hätte eine Umkehr zurück unter das 23,6% Fib bei 1.245,35 US-Dollar die aufsteigende Trendlinienunterstützung bei 1.237,75 US-Dollar zum Ziel.

Ölpreis zwischen kollidierenden Angebotstrends hin- und hergerissen

Chart erstellt mit TradingView

TECHNISCHE ANALYSE ROHÖLRohöl verdaut nach Abschluss eines Dreick-Chartmusters die Zugewinne. Das Muster hat im Kontext der vorhergehenden Aufwärtsbewegung bullische Implikationen. Der kurzfristige Widerstand liegt im Bereich von 55,21–65 US-Dollar (Hoch vom 3. Januar, 38,2% Fibonacci-Expansion), während ein Tagesschlusskurs darüber das 50%-Niveau bei 57,18 US-Dollar zum Ziel hätte. Alternativ eröffnet eine Umkehr unter die Spitze des Dreiecks, vormals Widerstand und jetzt Unterstützung, bei 53,67 US-Dollar eine aufsteigende Trendlinie, die auch als Boden des Dreiecks dient, bei 52,20 US-Dollar.

Ölpreis zwischen kollidierenden Angebotstrends hin- und hergerissen

Chart erstellt mit TradingView

Wussten Sie, dass Gold als eines der Top-Trading-Möglichkeiten von 2017 vom DailyFX-Team ausgewählt wurde? Wenn Sie interessiert sind, klicken Sie hier, um sich über diese Handelschance und 14 weitere Handelsmöglichkeiten während 2017 schlau zu machen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.