Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,48 % Gold: 0,21 % WTI Öl: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Tjv5EWg1H1
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,36 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,29 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kO67104qoi
  • ✅ Be always aware of the unexpected when #trading markets 👆 and get familiar with that „normal“ behavior. Otherwise you will stay just a forecaster. That’s nothing bad, but if you really want to be a #trader you better switch your mind early. ✅
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,22 % Dax 30: 0,16 % Dow Jones: 0,13 % S&P 500: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/250w494Kp0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,51 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,48 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CKI8KNdLEO
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,48 % Gold: 0,32 % WTI Öl: -1,80 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/arpICAzVGG
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,49 % 🇪🇺EUR: 0,25 % 🇨🇭CHF: 0,21 % 🇨🇦CAD: 0,10 % 🇳🇿NZD: 0,04 % 🇦🇺AUD: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/h4XxH5XS94
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,10 % Dax 30: 0,06 % Dow Jones: 0,05 % S&P 500: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/6WzQhhXhJQ
  • Neuer Education-Artikel 📚 ist online "Zinsen und der Devisenmarkt" https://t.co/TVyyZHb1OX #Forex #Zinsen #Trading #EURUSD #GBPUSD @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/4UgwNT9C1Y
  • closed #DAX trade somewhat earlier. Next please https://t.co/q2sewUHWbY
Goldpreischart deutet Topping an, restriktive FOMC-Protokolle tragen vermutlich dazu bei

Goldpreischart deutet Topping an, restriktive FOMC-Protokolle tragen vermutlich dazu bei

2017-02-22 13:14:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Kennen Sie bereits unsere kostenlosen Tradingleitfäden? Hier mehr erfahren.

Gesprächsansätze:

  • Goldpreis fällt vermutlich nach restriktiven FOMC-Protokollen, bestätigt Chartmuster
  • Rohölpreis erreicht 2-Monats-Hoch, nachdem OPEC mit Fördermengenbegrenzung ernst macht
  • API-Bestandsdaten, IP-Wochen-Kommentare vervollständigen planmäßiges Eventrisiko

Goldpreise legen deutlichen Richtungswechsel aufwärts nach Intraday-Tiefs hin mit einem wenig veränderten Schlusskurs am Ende des gestrigen Tages, der um annähernd 1 Prozent gefallen ist. Das Metall erholte sich, während der US-Dollar sich gemeinsam mit den Renditen von Staatsanleihen zurückzog. Das erhöhte die Attraktivität nicht-zinstragender Anlagen. Diese Entwicklung folgte auf enttäuschende neue PMI-Erhebungen. Die Zahlen hatten gezeigt, dass das Wachstumstempo im Produktions- und Dienstleistungssektor im Februar am stärksten seit neun Monaten gesunken war.Die

Rohölpreise sind nach oben aus einem Zwei-Monats-Range ausgebrochen und zielen auf ein bisheriges Jahreshoch für den WTI-Benchmark. Die Zugewinne schienen auf unterstützende Kommentare von OPEC-Generalsekretär Mohammad Barkindo zu folgen, welcher angegeben hatte, dass das Kartell ein deutlich höheres Maß an Einhaltung der im letzten Jahr vereinbarten Fördermengensenkung anstrebt, als die im Januar erreichten 90 Prozent. Er fügte hinzu, dass die Gruppe 100% Einhaltung „zu gegebener Zeit“ erreichen würde.

Barkindo sprach ein einem Interview mit Bloomberg am Rande der IP-Wochenkonferenz in London. Das Gipfeltreffen findet heute für den zweiten Tag statt und eine neue Reihe von Kommentaren von Industriegrößen sind zu erwarten. Das OPEC-Komitee, das die Einhaltung der Fördermengenbegrenzung überwacht, wird sich ebenfalls in Kürze in Wien zusammenfinden um die Angebotsniveaus zu prüfen; dies könnte für marktrelevante Schlagzeilen sorgen. Und zu guter Letzt soll die Schätzung der Bestandsveränderungen an Rohöl vom American Petroleum Institute (API) in Bälde veröffentlicht werden.

Was Gold betrifft, so stehen die Protokolle des FOMC-Meetings im Februar im Mittelpunkt. Ein restriktiver Ton, der die Bemerkungen einer ganzen Reihe von US-Zentralbankvertretern, einschließlich Vorsitzender Yellen, aufgreift und eine wahrscheinliche Zinsanhebung im März bekräftigt, wird aller Voraussicht nach sowohl den Greenback als auch Baseline-Renditen anschieben. Es muss wohl nicht erwähnt werden, das dies nichts Gutes für alternative Wertanlagen wie Gold bedeutet. Eine ähnlicher Tenor zeigt sich in den Kommentaren von Gouverneur Jerome Powell, was die Bewegung verstärken könnte.

TECHNISCHE ANALYSE GOLDEin Doppeltop könnte das Swing-top im Februar bilden, gekennzeichnet durch ein Dark Cloud Cover und ein bärisch umschlingendes Kerzenmuster. Ein Tagesschlusskurs unter dem 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 1.215,75 US-Dollar zielt auf das 38,2%-Niveau bei 1.197,99 US-Dollar. Alternativ öffnet ein Durchbruch über die 23,6% Fib-Expansion bei 1.245,29 US-Dollar die Tür für ein Testen des 38,2%-Niveaus bei 1.263,05 US-Dollar.

Goldpreischart deutet Topping an, restriktive FOMC-Protokolle tragen vermutlich dazu bei

Chart erstellt mit TradingView

TECHNISCHE ANALYSE ROHÖL – Die Rohölpreise haben endlich den Spitzen-Spannenwiderstand bei 53,86 US-Dollar überwunden, eine Barriere, die die Oberseite seit Ende Dezember gedeckelt hat. Ab jetzt zielen Käufer darauf ab, den Bereich von 55,21-65 US-Dollar herauszufordern (Hoch vom 3. Januar, 38,2% Fibonacci-Expansion), ein weiterer Vorstoß zielt auf das 50%-Niveau bei 57,18 US-Dollar. Alternativ würde eine Bewegung zurück unter 53,86 US-Dollar auf eine steigende Trendlinienunterstützung bei 52,07 US-Dollar zielen.

Goldpreischart deutet Topping an, restriktive FOMC-Protokolle tragen vermutlich dazu bei

Chart erstellt mit TradingView

Wussten Sie, dass Gold als eines der Top-Trading-Möglichkeiten von 2017 vom DailyFX-Team ausgewählt wurde? Wenn Sie interessiert sind, klicken Sie hier, um sich über diese Handelschance und 14 weitere Handelsmöglichkeiten während 2017 schlau zu machen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.