Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • So wird das nichts mit 13.000 Punkten. Der #DAX kommt kaum über die 12.800 Punkte rüber und kippt aktuell vorbörslich weg. Mehr in der aktuellen Daily $DAX Prognose. @DavidIusow #Trading 👉https://t.co/B29674fF29 https://t.co/qdfPHzvK8h
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Stabilität ohne Durchsetzungskraft https://t.co/srGtIV5OhR #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/zi9vmTq4oG
  • Sometimes I am a lucky guy. Two big moves, two trades this week. Target reached in overnight #trading for the last one 👇 https://t.co/2CZTpszmC0
  • 🇯🇵 Leading Economic Index Prel (MAI) Aktuell: 79.3 Vorher: 77.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • #NZDUSD konnte die jüngste US-Dollar-Schwäche für sich nutzen und setzt seinen Aufwärtstrend fort. Dies konnte bisher charttechnisch mit dem Ausbruch aus der bullischen Flagge bestätigt werden. Nun konnte bereits 50-% des Kursziels erreicht werden. @DavidIusow #Forex #FX https://t.co/XWTsi0lsYV
  • In Kürze:🇯🇵 Coincident Index Prel (MAI) um 05:00 GMT (15min) Vorher: 80.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • In Kürze:🇯🇵 Leading Economic Index Prel (MAI) um 05:00 GMT (15min) Vorher: 77.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • 🇦🇺 RBA Interest Rate Decision Aktuell: 0.25% Erwartet: 0.25% Vorher: 0.25% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • 🇳🇱 Inflationsrate YoY (JUN) Aktuell: 1.6% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,40 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/j2hK24adkg
Goldpreis zieht sich zurück, während Wetten auf die Zinsanhebung der Fed wieder in den Mittelpunkt rücken

Goldpreis zieht sich zurück, während Wetten auf die Zinsanhebung der Fed wieder in den Mittelpunkt rücken

2017-02-20 05:05:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Goldpreis sinkt, während Spekulationen um Zinsanhebung der Fed sich erneut erhitzen
  • Rohölpreise bleiben auf enge Konsolidierungsspanne beschränkt
  • US-Feiertag Presidents' Day markiert womöglich Pause in Trendentwicklung

Gold-Preise am Freitag gesunken, nachdem klar wurde, dass ein G20-Gipfeltreffen der Außenminister ohne größeren Zwischenfall ablief (wie erwartet). Diese Bewegung verlief entgegengesetzt zu einem Anstieg des US-Dollars und der Renditen von US-Staatsanleihen ebenso wie zu einem steileren Anstieg des in den Fed-Funds-Futures implizierten, eingepreisten Zinserhöhungspfades.

Dies deutet darauf hin, dass die währungspolitische Spekulation mit dem Abebben geopolitischer Turbulenzen wieder in den Vordergrund gerückt ist. Es überrascht nicht, dass sich dies als nachteilig für das gelbe Metall erwiesen hat, wenn man die restriktiven Kommentare der Fed-Vorsitzenden Yellen und unerwartet starke VPI-Daten berücksichtigt.

Die Preise bleiben in der Defensive, nachdem optimistische Kommentare der Fed-Präsidentin Loretta Mester in Cleveland dem Greenback einen weiteren Schub verliehen. Die kurzfristige Fortführung des Trends könnte jedoch gedämpft sein, da die US-Märkte für den Presidents' Day geschlossen bleiben und so den Nachschub an relevanten Neuigkeiten versiegen lassen.

Rohöl-Preise bleiben in einem engen Bereich, während Trader den Einfluss der beschlossenen Fördersenkung der OPEC gegen das wachsende Swing-Angebot abwiegen. Baker-Hughes-Daten haben tatsächlich gezeigt, dass die Anzahl von betriebenen US-Bohranlagen in der letzten Woche auf ein 16-Monats-Hoch gestiegen ist. Der Stillstand wird vermutlich über die Feiertagsflaute hindurch anhalten.

Entwickeln sich der Gold- und Ölpreis gemäß den DailyFX-Prognosen für das erste Quartal? Hier können Sie es herausfinden!

TECHNISCHE ANALYSE GOLDGold entwickelte eine bärische Dark Cloud Cover-Kerzenformation, nachdem der inzwischen vertraute Widerstand in der Nähe des Swing-Top im Februar ausgetestet wurde. Ein früherer Test im gleichen Bereich hat eine nach wie vor gültige, bärisch umschlingende Situation geschaffen. Im Gegenzug deutet die Positionierung darauf hin, dass ein Doppeltop im Entstehen sein könnte. Ein Tagesschlusskurs unter dem 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 1.215,75 US-Dollar exponiert das 38,2%-Niveau bei 1.197,99 US-Dollar. Alternativ hätte eine Bewegung über die 23,6%-Fibonacci-Expansion bei 1.245,29 US-Dollar die Schwelle von 1.263,05 US-Dollar mit 38,2% zum Ziel.

Goldpreis zieht sich zurück, während Wetten auf die Zinsanhebung der Fed wieder in den Mittelpunkt rücken

Chart erstellt mit TradingView

TECHNISCHE ANALYSE ROHÖL – Der Rohöl-Preis bleibt auf einen engen Bereich beschränkt. Ein Tagesschlusskurs über seiner Oberseitengrenze bei 53,86 US-Dollar exponiert den Bereich von 55,21-65 US-Dollar (Hoch vom 3. Januar, 38,2%-Fibonacci-Expansion). Alternativ hätte ein Anstieg unter die aufsteigenden Trendlinien-Unterstützung, derzeit bei 51,95 US-Dollar, das 38,2%-Fib-Retracement bei 50,25 US-Dollar zum Ziel.

Goldpreis zieht sich zurück, während Wetten auf die Zinsanhebung der Fed wieder in den Mittelpunkt rücken

Chart erstellt mit TradingView

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.