Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,63 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/WnaRHxFBdb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,91 % WTI Öl: 0,83 % Gold: 0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/GCFl6vLxV9
  • USD/CHF IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long USD/CHF zum ersten Mal seit Nov 06, 2019 02:00 GMT als USD/CHF in der Nähe von 0,99 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/CHF Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/XI3VRfkFCZ
  • Next trade planned at 13.265 tp as usual. #Dax #Dax30 #DayTrading No Advice! https://t.co/R8TTZzbAxi
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 1,09 % 🇨🇭CHF: 0,33 % 🇯🇵JPY: 0,17 % 🇨🇦CAD: -0,09 % 🇪🇺EUR: -0,10 % 🇦🇺AUD: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/W3ezPTyTlL
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,11 % CAC 40: 0,10 % Dax 30: 0,08 % S&P 500: 0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/gkicFW4jdZ
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 1,07 % 🇨🇭CHF: 0,34 % 🇯🇵JPY: 0,27 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,10 % 🇦🇺AUD: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/jmUCtdGWU6
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,02 % S&P 500: -0,05 % CAC 40: -0,32 % Dax 30: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/xWLiwDlJwK
  • In Kürze:🇺🇸 USD Powell Addresses Joint Economic Committee Of Congress um 16:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,85 % Silber: 0,72 % Gold: 0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2RuD4NkkUI
Marktweite Stimmungsverschlechterung lässt Ölpreis fallen

Marktweite Stimmungsverschlechterung lässt Ölpreis fallen

2017-01-30 09:16:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Der Rohölpreis wurde aufgrund einer Stimmungsverschlechterung von Risikotrends belastet
  • Schulter-Kopf-Schulter Muster deutet weiterhin darauf hin, dass WTI ein Top bildet
  • Goldpreis springt von Zwei-Wochen-Tief aus nach oben, es besteht Potenzial für weitere Zugewinne

Rohöl fiel am Freitag zusammen mit Aktien und dem US-Dollar, während Gold zulegen und sich von einem Zwei-Wochen-Tief erholen konnte. Die Nachrichtenmeldungen schrieben die Bewegung einem enttäuschenden US-BIP-Report zu, der gezeigt hatte, dass das annualisierte Wachstum im vierten Quartal auf 1,9 Prozent abgerutscht war. Dies lag unter den Prognosen, die von 2,2 Prozent ausgegangen waren, und stellte eine signifikante Verlangsamung von den 3,5 Prozent dar, die während der drei Monate bis September verzeichnet worden waren.

Tatsächlich hatte die Bewegung aber schon deutlich vor Veröffentlichung dieser Daten ihren Anfang genommen, obwohl sie durch sie eine stärkere Dynamik erhielt. Die normalerweise Zyklus-sensiblen WTI und Brent Rohöl-Benchmarks folgten europäischen Aktien nach unten und US-Schatzanleihen – der marktweite sichere Hafen erster Wahl – legten pflichtgemäß zu, wodurch die Renditen unter Abwärtsdruck gerieten. Die Tatsache, dass sich dies nicht als unterstützend für den Greenback erwies, ein weiterer Nutznießer von Risikoaversion, könnte darauf hindeuten, dass Trader die nachlassende Stimmung als Hindernis für Zinsanhebungen durch die Fed werten.

Die Risk-off-Dynamik breitete sich zu Beginn der neuen Woche auch auf den asiatischen Handel aus. Die S&P 500 Index Future sind deutlich nach unten gerichtet, während Europa online kommt, was auf mehr davon in Kürze hindeutet. An der Datenfront erhält der von der Fed favorisierte PCE-Inflationswert die größte Aufmerksamkeit. Hier wird ein Anstieg auf 1,7 Prozent erwartet. Während dies unter normalen Umständen für Zinsanhebungswetten möglicherweise unterstützend wäre, könnte es sein, dass die Anleger aufgrund der immer noch bestehenden Ungewissheit über die kommende Finanzpolitik nicht überzeugt sind.

Schauen Sie in die DailyFX Prognosen für das erste Quartal 2017 und den Trade of the Year 2017

TECHNISCHE ANALYSE GOLDGold fand unter der Marke 1.200 US-Dollar pro Feinunze vorübergehend Unterstützung, nachdem es wie erwartet nachgegeben hatte.Von hier aus öffnet ein Tagesschluss unter der 14,6% Fibonacci-Expansion bei 1.183,28 US-Dollar die Tür für einen Test des 23,6% Niveaus bei 1.160,57 US-Dollar. Alternativ käme bei einer Umkehr zurück über die 1.200,00 US-Dollar Schwelle die nächste Aufwärtsbarriere bei 1.219,20 US-Dollar, das 38,2% Fib-Retracement.

Marktweite Stimmungsverschlechterung lässt Ölpreis fallen

TECHNISCHE ANALYSE ROHÖLÖl bildet nach wie vor ein bärisches Schulter-Kopf-Schulter (SKS) Chartmuster aus.Ein Durchbruch unter die kurzfristige Unterstützung bei 52,44 US-Dollar eröffnet den Bereich 50,25-69 US-Dollar(38,2% Fibonacci-Retracement, Tief vom 10. Januar). Ein darauffolgender Tagesschluss darunter würde die Bildung eines Tops bestätigen. Alternativ hätte eine Bewegung über die 23,6% Fib- Expansion bei 53,75 US-Dollar die Region 55,21-65 US-Dollar zum Ziel (Hoch vom 3. Januar, 38,2% Expansion).

Marktweite Stimmungsverschlechterung lässt Ölpreis fallen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.