Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,09 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/7NhglF56NZ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,41 % Gold: 0,13 % WTI Öl: -2,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/alTk5MwLju
  • Well seems someone had the #tradedeal info first or why #StockMarket reacted much earlier? #Dax #Spx $Spx
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,40 % 🇦🇺AUD: 0,24 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇬🇧GBP: -0,24 % 🇨🇦CAD: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uVYuthlkOQ
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,08 % Dax 30: 0,05 % S&P 500: 0,03 % Dow Jones: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/xaPFVFnrm3
  • RT @phi_trading: #Gold H1: bildet gerade eine iSKS aus. Ziel wären dann 1487. Keine Beratung/Empfehlung etc. @AdlerTrading @SalahBouhmidi…
  • EUR/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short EUR/USD zum ersten Mal seit Nov 07, 2019 als EUR/USD in der Nähe von 1,11 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu EUR/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/nbyV2wQMTI
  • I guess last two days were very depressing for some #dax #traders as we had yesterday a type of a bear-trap and today a type of a bull-trap. Do you imagine now, why factors like position- risk- and money-management are most important in #Daytrading?
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,22 % 🇯🇵JPY: 0,16 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇬🇧GBP: -0,10 % 🇨🇦CAD: -0,12 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/2OvGZodwrr
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,31 % S&P 500: -0,06 % CAC 40: -0,10 % Dow Jones: -0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/bHBkR5BPpB
GBP/JPY ist eine Kombination aus gedrücktem Pfund und Risikotrends

GBP/JPY ist eine Kombination aus gedrücktem Pfund und Risikotrends

2017-01-13 15:20:00
John Kicklighter, Chef-Währungsstratege
Teile:

Es gibt eine Reihe wichtiger Fundamentalthemen, die 2017 berücksichtigt werden müssen – von den fortwährenden Marktabschlägen aufgrund der Fed-Prognosen bis zur Entstehung von Handelsbarrieren im Rahmen einer Verschiebung zum Protektionismus. Viele dieser schwerwiegenden Gefahren weisen jedoch keine signifikante Verbindung zwischen Potential und Wahrscheinlichkeit auf und sie sind auch nicht mit einem eindeutigen Fundamentalauslöser verbunden, der ein gewisses Zeitgefühl für eine Entwicklung vermitteln würde. Angesichts dessen, dass Trading weitgehend die smarte Steuerung von Wahrscheinlichkeiten ist, ist es wichtig, Gelegenheiten zu finden, die die meisten günstigen Ergebnisse enthält und die größte Amplitude mit einem positiven Kurs. Eine Long-Perspektive für das Währungspaar GBP/JPY erscheint mir attraktiv, denn sie geht auf zwei kritische, stark verdrehte Themenbereiche ein: Einen aufgrund der Brexit-Ungewissheit gedrückten Sterling und eine Evolution der Risikotrends.

Die Sterling-Komponente dieser Perspektive erklärt sich mehr oder weniger selbst. Die britische Währung hat mit der Entscheidung des Volkes, aus der Europäischen Union auszutreten, eine unsanfte Abwertung erlitten. Diese nachhaltige Kursschwäche ist Spiegel der Ungewissheit und der Annahmen des schlimmstmöglichen Ausgangs bei Fehlen klarer Verfahren zur Regelung des Ausscheidens. Die Verhandlungen zwischen den beiden Seiten werden wahrscheinlich angespannt sein und der britischen Wirtschaft wird es in vielerlei Hinsicht schlechter gehen. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass es zu dem Krisenzustand kommt, der derzeit eingepreist ist. Wir werden das Gleichgewicht der Angst im ersten Quartal 2017 neu bewerten. Dann wird die Premierministerin Pläne für die Verhandlungen vorstellen und, sofern sie den vorgesehenen Zeitplan für die Auslösung des Artikels 50 einhält, das Verfahren Ende März einleiten.

Die spekulative Dimension des Pfunds bietet eine Reihe attraktiver Möglichkeiten (einschließlich des Paares EUR/GBP, bei dem der Euro nur wenig greifbare Anerkennung seiner eigenen Verluste aus dieser Trennung aufweist), aber das Währungspaar GBP/JPY hebelt die fundamentale Gelegenheit zusätzlich durch Hinzufügen eines zweiten fundamentalen Themas mit einer besonderen Perspektive: Risikotrends. Wie es aussieht, ist das Timing für den Handel des Währungspaars GBP/JPY äußerst wichtig. Während der Beitrag des Sterling zu dieser Situation bereits in den spekulativen Exzessen begründet ist, stellt der Yen ein kurzfristiges Risiko für eine bullische Perspektive dar. Alle Yen-Paare korrelieren stark mit dem marktweiten Risikoappetit. Mit der momentanen Ausrichtung ist die spekulative Reichweite bei vielen Vermögenswerten und bei den meisten Fundamentalmaßstäben groß. Unten finden Sie einen Chart, der einen risikobegünstigenden S&P 500 US-Aktienindex mit einem grundsätzlichen „Risiko-Ertrags-Index“ (eine Gesamt-G-10 Rendite für Staatsanleihen dividiert durch einen FX-Volatilitätsindex) vergleicht.

GBP/JPY ist eine Kombination aus gedrücktem Pfund und Risikotrends

Datenquelle: Bloomberg. Erstellt von John Kicklighter

Eine Risikokorrektur ist überfällig und das Paar GBP/JPY wird dem Abwärtssog wahrscheinlich nicht entkommen. Diese Entwicklung wird aber, angesichts des außergewöhnlichen Tiefstands des Wechselkurses und dem absoluten Mangel an Carry, den das Paar bietet, nicht auf viele spekulative Nachzügler stoßen, die eine Long-Position halten. Nach der schmerzhaften, aber notwendigen Läuterung wird der Markt weniger fixiert darauf sein, einer hohlen Dynamik hinterherzulaufen, und stattdessen das echte Ertragspotenzial der gedrückten Werte einpreisen. Ein mit hohem Abschlag gehandeltes Pfund bei einem sich erholenden BIP in Großbritannien und einer Bank of England, die nicht zu weit von einer Normalisierung der Geldpolitik entfernt ist, schaffen ein attraktives Umfeld für solch einen Appetit.

In dem untenstehenden Chart ist der Kerzen-Kurs-Wert das Paar GBP/JPY und der blassrote GBP/EUR (EUR/GBP umgekehrt). Aufgrund der technischen Attraktivität gegenüber anderen Yen- und Sterling-Paaren lohnt es, sich dies anzuschauen. Es sind aber die fundamentalen Szenarios hinter GBP/JPY, die wirklich das mittel- bis langfristige bullische Potenzial zum Ausdruck bringen. Das ist der Grund dafür, dass es auf meiner Liste der Trading-Gelegenheiten 2017 ganz oben steht.

GBP/JPY ist eine Kombination aus gedrücktem Pfund und Risikotrends

Charts: Tradingview. Erstellt von John Kicklighter

Um Ihr Trading zu verbesseren, laden Sie sich hier unseren DailyFX-Trading Leitfaden herunter

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.