Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Ölpreis könnte aufgrund von Bestandsabrufen zulegen

Ölpreis könnte aufgrund von Bestandsabrufen zulegen

2016-12-21 07:11:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Der Ölpreis steigt weiter, da zu den OPEC-Meldungen jetzt auch API-Daten kommen
  • Trotz restriktiver Yellen-Kommentare verlässt Goldpreis Spannenbereich
  • EIA-Bestandsdaten für Öl, Jahresendflüsse stehen in den kommenden Tagen im Rampenlicht

Rohöl verzeichnete den größten täglichen Preisanstieg seit drei Wochen nachdem API-Bestandsdaten unterstützende OPEC-Meldungen bekräftigten. Der Report weist einen Abruf von 4,15 Mio. Barrel vergangene Woche aus. Der offizielle EIA-Report, der in den nächsten Stunden veröffentlicht werden soll, zeigt den Erwartungen zufolge einen etwas bescheideneren Abruf von 2,43 Mio. Barrel. Die API-Schätzung könnte eine positive Überraschung bieten, die dem Preis einen weiteren Preisschub verleihen könnte.

Derweil schaffte ein bescheidener, von Fed-Chefin Yellen bewirkter Pullback es nicht, ausreichend Dynamik zu entwickeln, um den Goldpreis aus einer engen Konsolidierungsspanne zu ziehen, die sich ergeben hatte, nachdem er letzte Woche den tiefsten Stand seit zehn Monaten erreicht hatte. Eine Flaute beim Eventrisiko und die aufgrund der bevorstehenden Feiertage knappen Liquiditätsbedingungen könnten die Tür für eine Korrektur der „Trump Trade“ Bewegungen öffnen, was auf die Möglichkeit eines Richtungswechsels aufgrund von Gewinnmitnahmen hindeutet.

Schauen Sie in die Liste der kommenden Webinare und verfolgen Sie LIVE mit uns die Finanzmärkte!

TECHNISCHE ANALYSE – GOLD – Der Goldpreis trat auch weiterhin über der 1.100 Dollar pro Unze Marke Wasser. Ein Tagesschluss unter der 38,2% Fibonacci-Expansion bei 1.118,98 US-Dollar eröffnet das 50% Niveau bei 1.097,71 US-Dollar. Alternativ eröffnet eine Umkehr über das 23,6% Fib bei 1.145,40 US-Dollar die 14,6% Expansion bei 1.161,52 US-Dollar.

Ölpreis könnte aufgrund von Bestandsabrufen zulegen

TECHNISCHE ANALYSE – ROHÖLEs scheint, dass der Ölpreis versuchen wird, den monatlichen Widerstand über der 54 US-Dollar pro Barrel Marke zu testen. Ein Durchbrechen des 54,63-55,00 Dollar Bereichs (38,2% Fibonacci Expansion, Trendlinie) auf Tagesschlussbasis eröffnet das 50% Niveau bei 56,08 US-Dollar. Alternativ hätte eine Umkehr auf unter 23,6% Fib bei 52,84 US-Dollar die 23,6% Expansion bei 51,73 Dollar zum Ziel.

Ölpreis könnte aufgrund von Bestandsabrufen zulegen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.