Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Ölpreis macht Preisrückgänge nach der FOMC-Sitzung wieder gut

Ölpreis macht Preisrückgänge nach der FOMC-Sitzung wieder gut

2016-12-19 07:44:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Ölpreis macht Preisrückgänge nach der FOMC-Sitzung wieder gut, da OPEC wieder ins Blickfeld rückt
  • Goldpreis unternimmt Versuch einer Erholung nach einem Rückgang auf den tiefsten Stand seit zehn Monaten
  • Die Kapitalflüsse zum Jahresende könnten zu einer Umkehr der jüngsten Bewegungen führen

Der Rohölpreis stieg nachdem diegeplante Wiederaufnahme der Produktion in wichtigen libyschen Einrichtungen sich verzögerte. Auch die OPEC könnte wieder ins Rampenlicht rücken nachdem Kuwait mit der Umsetzung der Fördersenkungen des Kartells begonnen und der russische Energieminister Alexander Novak geäußert hat, die Top-Produzenten des Landes hätten sich alle damit einverstanden erklärt, mit der Vereinbarung zu kooperieren. Die WTI-Benchmark hat inzwischen die Verluste, die sie aufgrund der Dollarstärke nach der geldpolitischen Erklärung des FOMC vergangene Woche erlitten hatte, wieder gutgemacht.

Der Goldpreis versucht eine sanfte Erholung, nachdem er unter sich festigenden US-Zinsanhebungswetten vergangene Woche zu leiden hatte. Der fast ausschließliche Fokus des Metalls auf die Entwicklung der Fed-Zinspolitik deutet darauf hin, dass das wichtige, geplante Eventrisiko für das Jahr so gut wie aufgebraucht ist. Dies könnte die Tür für eine Korrektur nach oben öffnen, wenn Anleger zu dem Schluss kommen, dass ein großer Teil der steiler werdenden Straffungswetten für 2017 von spekulativen Wetten über die Auswirkungen einer immer noch unklaren Finanzpolitik abhängig sind. Das könnte nach den Bewegungen der letzten Zeit zu Gewinnmitnahmen ermutigen.

Schauen Sie in die Liste der kommenden Webinare und verfolgen Sie LIVE mit uns die Finanzmärkte!

TECHNISCHE ANALYSE GOLD – Der Goldpreis ist auf den niedrigsten Stand seit über zehn Monaten gesunken und muss diese Verluste nun verdauen. Die kurzfristige Unterstützung liegt bei 1.118,98 US-Dollar, der 38,2% Fibonacci-Expansion, mit einem Durchbruch nach unten auf Tagesschulssbasis mit Ziel des 50% Niveaus bei 1.097,71 US-Dollar. Alternativ eröffnet eine Bewegung zurück über das 23,6% Fib bei 1.145,30 US-Dollar die 14,6% Expansion bei 1.161,52 US-Dollar.

Ölpreis macht Preisrückgänge nach der FOMC-Sitzung wieder gut

TECHNISCHE ANALYSE ROHÖLDer Rohölpreis versucht eine bescheidene Erholung nachdem er unter der 50 Dollar pro Barrel Marke Unterstützung finden konnte. Von hier aus eröffnet ein Tagesschluss über der 23,6% Fibonacci-Expansion bei 52,84 Dollar das 38,2% Niveau bei 54,63 Dollar. Alternativ hätte eine Umkehr zurück unter die 14,6% Expansion bei 51,73 Dollar das 38,2% Fib-Retracement bei 49,78 Dollar zum Ziel.

Ölpreis macht Preisrückgänge nach der FOMC-Sitzung wieder gut

Kennen Sie bereits unsere kostenlosen Tradingleitfäden?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.