Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX 30 zurück in Wohlfühlzone vor Italien-Referendum

DAX 30 zurück in Wohlfühlzone vor Italien-Referendum

2016-11-30 09:09:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

Kennen Sie unsere kostenlosen Tradingleitfäden?

(DailyFX.de)Überraschend positive Konjunktursignale aus den USA bringen den DAX überhalb von 10.600 Punkten zurück. Nach einem Befreiungsschlag sah es dabei lange nicht aus. Sorgen um den Ausgang des Italien-Referendums am kommenden Sonntag drückten gestern zunehmend auf die Stimmung der Anleger und hebelten den DAX bis zu der Veröffentlichung des US-Verbrauchvertrauens unterhalb der unteren Rangemarke von 10.600 Punkten. Durch die äußerst überraschenden Daten aus den USA, welche mit 107,1 Punkten einhergingen, reichte es sich zumindest zum Handelsende bei rund 10.620 Punkten festzusetzen. Der deutsche Verbraucherpreisindex fiel entsprechend der Erwartungen aus und sorgte für keine Überraschung.

Die Arbeitslosenzahlen für die EU sowie die Arbeitslosenquote für Deutschland bleiben bei einem Status Quo (siehe Tabelle).

DAX 30 zurück in Wohlfühlzone vor Italien-ReferendumDAX 30 zurück in Wohlfühlzone vor Italien-Referendum

DAX 30 Ausblick

Nach einem Ausflug aus der „Mini-Range“ zwischen 10.600 –und 10.800 Punkten gen Süden, konnte der DAX bereits gestern zum Handelsschluss seinen Verlust wieder wettmachen. Für eine weitere Abwärtsrutsche reichte es auch gestern nicht. Vielmehr suggeriert der DAX m.E. mit der wiederholten Einkehr in seine Wohlfühlrange Aufwärtspotenzial und zumindest keinen gnadenlosen Abverkauf. Solang weitere positive Datensätze in der aktuellen Woche publik werden sollten, könnten diese die Schreckensszenarien um dem Ausgang des Italien-Referendums den Atem nehmen und zumindest für eine weitere Seitwärtsbwegung im deutschen Leitindex sorgen. Zielmarken von 10.800 Punkten für die Richtung gen Norden und 10.600 Punkten gen Süden sollte weiterhin ins Auge gefasst werden. Bei einem Abverkauf steht das Unterstützungsniveau von 10.350 Punkte parat.

Tiefere Analysen und Setups in meinem kostenlosen Webinar am Freitag ab 9:30 Uhr.

DAX 30 zurück in Wohlfühlzone vor Italien-Referendum

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.